Startseite » News » Die Punkte-Sammler sind unterwegs!

Die Punkte-Sammler sind unterwegs!

Zunächst gelang der Männermannschaft vom TSV Schönberg im ersten Punktspiel der Regionsoberliga der HG Region Förde eine Revanche gegen den TSV Altenhoz III. Die Pokalschmach von der letzten Saison brannte den Jungs noch auf der Seele. Doch der Start war alles andere als Begeisterung weckend. Aus dem 1:4 und 6:9 in den ersten 20 Minuten wurde zur Halbzeit eine knappe 16:15 Führung. Das Spiel war noch in der 45. Minute beim 22:22 hart umkämpft. Bis zum 24:22 ließ der TSV Schönberg mit seinen Jung-Shootern Jonah Engels (5) und Joschua Mayerhoff (2) den TSV Altenholz III nicht näher herankommen. Dafür sorgten am Ende die Routiniers Jascha Sütel (5), Hinrich Nebendahl (3) und Philip Lange (3) für einen kleinen Vorsprung, der am Ende reichte. Der TSV Altenholz kam mit den beiden Außen Paul Freitag (7) und Niklas Absalon (6) überhaupt nicht zurecht.Zum Schluss klappte die Revanche und der TSV Schönberg ging mit 31:27 Toren von der Platte. Trainer Jan Anton war nicht ganz zufrieden, doch die zwei Heimpunkte nahm er gerne mit.

Dann sorgten gleich am zweiten Spieltag gegen die FT Vorwärts Kiel die beiden Jugend-A-Spieler Jonah Engels (10) und Kjell Schröder (4) für einen sicheren 18:34 Auswärtserfolg. Die Belohnung folgte auf dem Fuße, nämlich die Tabellenführung in der Regionsoberliga der HG Region Förde! Von Beginn an steuerte der TSV Schönberg über ein 3:0 bis zur Halbzeit auf ein klares 15:9 hin. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten Hinni Nebendahl (6), Jonah Engels (10), Kjell Schröder (4), Philip Lange (5) und Paul Freitag (6) ihre ganze Kaltschnäuzigkeit. Beim 10:20 Vorsprung war der „Drops gelutscht“. Mit 4:0 Punkten ziert der TSV Schönberg den 1. Platz in der Regionsoberliga. Jetzt kommt zwar eine kleine Pause, die Trainer Jan Anton nutzen will, um seine Truppe am 01.10., 16.00 Uhr, in Mönkeberg auf die HSG Mönkeberg-Schönkirchen III einzustellen. Langsam kommt wieder Euphorie auf, immerhin zeigt sich, dass der TSV Schönberg auch in dieser Saison ein Wörtchen mitreden will!

Jascha Sütel – links  – und Paul Freitag – rechts – waren auch in den beiden ersten Punktspielen von den Gegnern – ob TSV Altenholz III oder FT Vorwärts Kiel nicht zu stoppen, beide Spiele wurden gewonnen und der TSV Schönberg übernahm erst mal die Tabellenführung in der Regionsoberliga der HG Region Foerde.

Die mA vom TSV Schönberg zeigte in ihren Spielen in der SH Liga Gruppe B ihre Zähne!! Bereits zu Hause im Spiel gegen die HSG Herzhorn/Kollmar/Neuendorf wurde groß aufgetrumpft und die Herzhorner Buben mit einem 38:33 nach Hause geschickt. Bis zur 45. Minute ging es in tollen Aktionen hin und her. Danach setzte sich der TSV Schönberg in der 55. Minute auf 35:30 ab. Die Schönberger Leo Schäfer (5), Jonah Engels (10) Hauke Stiller (5), Joschua Mayerhoff (8) und Linus Alpen (7) bekamen zwar Marcel Hirte (24) kaum in den Griff, doch am Ende triumphierte der TSV Schönberg mit 38:33 Toren. Im zweiten Spiel der SH Liga Gruppe B konnten sich die Schönberger ein 30:30 in der letzten Sekunde erkämpfen. Wieder glänzten Kjell Schröder (9), Jonah Engels (11), Joschua Mayerhoff (8) und Linus Alpen. Den Schlusspunkt setzte Jonah Engels beim 30:30 in der letzten Sekunde. Mit 3:1 Punkten in der SH Liga steht der TSV Schönberg glänzend da.

Das Punktesammeln ging dann noch weiter. Zwar hatte die mB in der Regionsoberliga SH zwar mit der 29:32 Niederlage gegen die SC Fortuna Wellsee einen schlechten Start hingelegt, doch im zweiten Spiel in Kappeln gegen die HSG Angeln konnte ein überzeugender 16:39 Auswärtserfolg gefeiert werden. Endlich präsentierte sich die Truppe wie eine Ex-SH-Liga Mannschaft und zog der HSG Angeln bereits mit einer kompakten 3:2:1 Abwehr die „Giftzähne“. Was dann noch durchkam erledigte Tony Trawka im Tor in überzeugender Manier. Ob Matti Engels (10) von Außen oder Ruben Mayerhoff (13) mit Täuschung oder Hendrik Klemusch (7) zentral, sie trafen alle ins Tor oder suchten Hauke Muhs (7) am Kreis und Jorck Wiesingkstrauch (2) als freien Mann.

Sogar die mC1 in der Regionsliga SH hatte sich von der Heimpleite gegen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen gut erholt und schlug in einem umkämpften Match auswärts die SV Tungendorf- Neumünster mit 31:33. Der TSV Schönberg profitierte von den beiden Doormann-Zwillingen Bela und Bennet, die alleine 24 Tore warfen. Den Rest steuerten Johann Bulbeck (3), David Hakopan (3) Simeon Gkazos (1) und Spielmacher Matti Boche (2) bei. Die Führung gelang den Jungs von Trainer Luca Trense erst ab der 45. Minute. Geschickt wurde von Luca Trense noch kurz vor Schluss die Auszeit genommen, dass nahm den Schwung der Neumünsteraner raus. „Tolle Truppe, die sich am Ende knapp durchsetzte“, bilanzierte Luca Trense am Schluss.

Lediglich die mC 2, die mD und mE konnten sich bis auf die mD im Spiel gegen den TSV Raisdorf nicht durchsetzen. Es war ein aufregendes Handball Wochenende mit vielen tollen Aktionen und großartigen Spielen. Weiter so TSV Schönberg, da wächst was zusammen!!!!

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner