Die mD vom TSV Schönberg gewinnt den Kolding Cup 2019

Die mD vom TSV Schönberg gewinnt den Kolding Cup 2019

In beeindruckender Manier sowie mit Leidenschaft und Fan-Block gewinnt die männliche D vom TSV Schönberg als U13 bei 22 teilnehmenden Mannschaften aus vier Nationen mit 28:18 Toren gegen die Schwedische Mannschaft von Ljunghusens Handbollklubb den begehrten Kolding Cup 2019. Angereist mit Bus. Pkw und drei Spieler und eine Betreuerin vom THW Kiel konnte die U13 bereits in der Vorrunde am Ostersonnabend in den Spielen gegen Ystads IF aus Schweden (20:10 für die HSG Schönberg), dem TSV Pansdorf (25:16) und Valbusbaek IF 2 aus Dänemark (30:7) voll überzeugen. In der Zwischenrunde am Ostersonntag distanzierte die Mannschaft von Trainer Paul Freitag das heimstarke Team von Kolding IF mit 24:14 Toren. Das Kolding Team war sichtlich traurig und beeindruckt von der Spielstärke der HSG Schönberg, die gerade mit Kjell Schröder, Jonah Engels, Mikkel Renkwitz, Jesse Rath, Felix Schlüter, Linus Alpen, Matti Engels, Niklas Jahn sowie den Torhütern Felix Ortmann und Mads Rieken ein komplettes Team auf die Platte schicken konnte. Das musste auch der Handball Club aus Wisch beim 26:19 Erfolg für die HSG Schönberg erfahren. Mit diesem Erfolg war das Finale erreicht, wo die geballte Handballwucht auf den Ljunghusens Handbollklubb aus Schweden traf. Da passte vieles zusammen, so dass Jonah Engels seine Wurfstärke, Kjell Schröder seinen Torhunger, Mikkel Renkwitz seine Spiellaune und alle anderen mit Leidenschaft die schwedische Mannschaft Ljunghusens Handbollklubb nach einem 5:5 bis zum 28:18 Endergebnis im Endspiel an die Wand spielten. „Die Jungs waren einfach giftig in der Abwehr und konsequent im Ausnutzen der Chancen. Dazu kommt eine gehörige Portion an Gemeinschaftsgefühl und Begeisterung dazu“, so beschreibt Trainer Paul Freitag die Truppe. Immerhin wurde das Finale mit Unterstützung eines Schönberger Fanblocks in der legendären Sydbank Arena von Kolding (Fassungsvermögen 5.000 Zuschauer) ausgetragen. Die Siegerehrung in der Arena mit Podiumsplatz, Einmarsch und Präsente war dann das Sahnehäubchen auf einen erfolgreichen Handballausflug zum Kolding Cup 2019.

Die männliche C von Trainer Willi Friese hatte es sichtlich schwerer, in ihrer von Oberligateams gespickten Mannschaften überhaupt Tore zu erzielen. Gegen das Spitzenteam AB Handboll aus Dänemark kassierten Kjell Dittmer, Joschua Mayerhoff, Hannes Sämer, Julian Ruh, Jannik Struwe, Benny Löptien, Lasse Windeler, Leo Schäfer, Jasper Groth und Jannik Ruddies gleich eine 10:18 Niederlage. Doch gerade gegen die Oberliga-Teams von TV Rheinbach (7:20), HSV Hamm 02 (7:23) und dem heimischen Kolding IF (3:20) fiel es den Jungs schwer, durch die robuste und gut gestaffelte Abwehr durchzukommen. Dazu kam, dass der von Harz klebende Ball für die HSG Schönberg ungewohnt war. Erst im letzten Spiel gegen das Oberliga Team aus Stuttgart legte die HSG Schönberg ein 1:0 vor und hielt beim 5:6 noch prächtig mit. Gegen Ende ließ die Kraft und Kondition dennoch nach und auch dieses Spiel ging mit 11:30 deutlich verloren. „Wir waren sicherlich in der falschen Gruppe eingeteilt. Gegen Oberliga Teams zu spielen, war nicht geplant. Da hat uns der Veranstalter einen Streich gespielt. Dennoch haben die Jungs sich bravourös geschlagen“, urteilte Trainer Willi Friese nach dem Turnier.

 

Fotos Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg U13 in Kolding

 

Unmittelbar nach dem Finalsieg gegen Ljunghusens Handbollklubb (28:18) feierten Kjell, Mikkel, Jesse, Matti (verdeckt), Linus, Mads, Felix, Jonah, Felix und Niklas mit Lennart (Betreuer), Pia (Co-Trainerin) und Paul (Trainer) den grandiosen Kolding Cup Erfolg mit einer improvisierten Meisterschale in der legendären Sydbank Arena.

 

Variante 2

 

Fri Handball U13 Cup Kolding - 2 zum 260419

 

Große Freude über den Gewinn des Kolding Pokal Cup 2019 zeigten Niklas Jahn, Matti Engels, Mikkel Renkwitz, Jesse Rath, Kjell Schröder, Jonah Engels, Felix Schlüter, Linus Alpen, davor Lennart Bosssen (Co Trainer), Felix Ortmann, Mads Rieken und Paul Freitag (Trainer).

TSV Schönberg II hat mit dem 25:22 Erfolg gegen Polizei SV Kiel die 1. Kreisklasse im Visier

TSV Schönberg II hat mit dem 25:22 Erfolg gegen Polizei SV Kiel die 1. Kreisklasse im Visier

Mit dem 25:22 Erfolg im vorletzten Spiel der Regionsklasse 1 Staffel A der HG Region Foerde gegen den Polizei SV Kiel sichert sich der TSV Schönberg II die Regionsklasse 1 auch für die Saison 2019/2020. Mit der Zusammenlegung der Staffeln A und B musste mindestens der 5. Platz errungen werden, um in der 1. Klasse zu verbleiben. Der TSV Schönberg II kam nicht so richtig aus den Startlöchern. Erst in der 24. Minute sorgten Tom Harder (5) und Thies Koppenhagen (4) aus dem Rückraum sowie Philip Lange (3) mit einem sehenswerten Treffer vom Kreis für eine 9:6 Führung, die auch zur Halbzeit beim 13:9 noch Bestand hatte. Mit Paul Freitag (3), Hannes Gnutzmann (3) und Tim-Lukas Kapries verschwanden dann drei Akteure in Richtung 3. Mannschaft, die zeitnah in der Coventry Halle spielte. Bereits in der 1. Halbzeit wurden von den Schönbergern reihenweise klare Torchancen vergeben. Das setzte sich in der zweiten Halbzeit trotz zweier Tore von Max Freitag (1) und Paul Rieck (1) zunächst fort. Polizei SV Kiel wurde immer aggressiver und kaufte dem TSV Schönberg II bis zur 50. Minute den Schneid ab. Erst in den Schlussminuten sorgten dann Philipp Jordt (3), Florian Möller (2), Paul Rieck (1) mit Torwart Florian Lischke für einen glücklichen 25:22 Erfolg. „Da wurde vieles nicht umgesetzt und in Einzelaktionen die Energie verbraucht. Der Erfolg ist als glücklich zu bezeichnen“, teilte Trainer Willi Fries mit.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Altenholz 4

18

15

1

2

546

:

411

31

:

5

2

Kieler Turnverein

18

14

1

3

472

:

376

29

:

7

3

FT Adler Kiel

19

13

2

4

535

:

423

28

:

10

4

TSV Schönberg 2

19

12

2

5

565

:

459

26

:

12

5

SG Kiel-Nord

19

11

1

7

462

:

402

23

:

15

6

Ellerbeker TV 2

18

8

1

9

392

:

415

17

:

19

7

Polizei SV Kiel

18

7

0

11

412

:

409

14

:

22

8

HSG 24109 3

18

6

1

11

361

:

492

13

:

23

9

SG Plön

18

4

2

12

383

:

496

10

:

26

10

SG Lütjenburg/Dannau

17

2

1

14

332

:

440

5

:

29

11

THW Kiel 6

18

2

0

16

309

:

446

4

:

32

 

Die 3. Männermannschaft vom TSV Schönberg hatte zunächst noch personelle Probleme, die durch das Mitwirken aus der 1. und 2. Mannschaft schnell behoben wurden. Im Spiel der Freizeitliga gegen den Tabellenführer Post und Telekom SV Kiel/Kronshagen sorgten Paul Freitag (10), Hannes Gnutzmann (6), Jascha Sütel (7) mit Marvin Wegner (5) zusammen für frischen Wind im Freizeithandball. Nach dem 4:4 in der 10. Minute galoppierte der TSV Schönberg III bis zur Halbzeit bereits 16:9 davon. Auch im zweiten Durchgang waren Stefan Saggau, Soren Köhl (2), Klaus Flieger (2), Jan-Philipp Willers (1) mit Torwart Stefan Jordan nicht zu bändigen und zogen über 29:15 bis auf 33:17 davon. „Das war eine Hilfreiche Unterstützung und brachte am Ende sogar viel Spaß“, betonte Trainer Jan-Philipp Willers.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

Post- u. Telekom SV Kiel/Kronshagen

11

8

0

3

275

:

212

16

:

6

2

HSG 24109 4

11

7

1

3

286

:

250

15

:

7

3

TSV Schönberg 3

11

3

1

7

220

:

263

7

:

15

4

Kieler MTV 3

11

2

2

7

220

:

276

6

:

16

 

 

Foto Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg Männer Florian Möller zum 160419

 

Mit seinen zwei Toren machte Florian Möller den Deckel drauf beim 25:22 Erfolg gegen Polizei SV Kiel

Der TSV Schönberg hat eine neue Sparte „Mensch und Hund“.

Der TSV Schönberg hat eine neue Sparte „Mensch und Hund“.

 

Ende April startet beim TSV Schönberg eine neue Sparte bei der Hundebesitzer mit ihren Hunden auf ihre Kosten kommen können.

Im Einsteigerkurs werden jeden Montagabend mit viel Action und Spaß die Grundlagen in der Hundeerziehung vermittelt. Der Kurs richtet sich an Jedermann ohne besondere Vorkenntnisse. Wir üben Sitz, Platz, Kommen auf Zuruf, entspanntes Gehen an der Leine und weitere Grundlagen wie Aus und Nein. Dabei bekommt der Hundeführer vermittelt, wie er seinen Hund gut lenken und leiten kann und lernt ihn immer besser einzuschätzen. Gleichzeitig fördern wir die sportlichen Ambitionen der Hunde in Nasenarbeit und körperlicher Geschicklichkeit. Im Vordergrund steht der Spaß im Umgang mit dem Hund.

Problemverhalten wie „mein Hund kann nicht alleine bleiben“ oder „mein Hund bellt immer andere Hunde an“ kann in diesem Kurs nicht trainiert werden.

Der Kurs ist nur für gesunde Hunde geeignet, die geimpft, gechipt und frei von ansteckenden Krankheiten sind. Das Mindestalter der Hunde ist ein halbes Jahr. Kinder können ab 10 Jahren teilnehmen, sobald sie in der Lage sind, ihren Hund selbständig an der Leine zu führen. Der Hund muss haftpflichtversichert sein. Läufige Hündinnen können am Gruppentraining nicht teilnehmen.

Beginn ist Montag der 20. April, die Trainingszeit jeweils montags um 18:00 Uhr, Kursdauer über 10 Termine, Veranstaltungsort ist der Platz der Bogenschützen.

 

Stammtisch „Thema Hund“

Zum Stammtisch sind alle Hundehalter und die es mal werden wollen herzlich eingeladen. Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag im Monat um 19:00 Uhr im TSV Vereinsheim. In einer lockeren Runde tauschen wir uns über die Macken unserer Hunde aus, über Veranstaltungen und Aktionen, fachsimpeln und geben Trainingstipps.

Turnier Erfolg der Mini Gruppe beim Suchsdorfer SV

Turnier Erfolg der Mini Gruppe beim Suchsdorfer SV

 

Wie jedes Jahr veranstaltet der Suchsdorfer SV für die Maxi und Mini Gruppen in der HG Region Foerde ein Abschlussturnier, da die meisten nach Ostern in die nächst höhere Klasse abwandern. Die Maxi-Spieler vom TSV Schönberg waren auf dem Sprung in den Ferien, doch die Mini-Gruppe von den Trainern Aline Timm und Lennart Bossen konnte auf dem Turnier gleich mit 5 Erfolgen und dem Turniersieg glänzen. Bereits in den beiden ersten Spielen gegen den TSV Kronshagen (5:2 Tore) und dem Suchsdorfer SV I (9:7 Tore) kamen Lasse Meyer, Hannes Höch, Jonte Boldt, Sophie Wutkowski, Dean Lilent-Zajac, Hauke Finger mit Torwart Dominik Wutkowski so richtig auf den Geschmack. Danach wurde mit echtem Sieger-Gen auch noch der Suchsdorfer SV III (11:4 Toren) und der Ellerbeker TV (15:1 Toren) von der Platte gefegt. Hauke und Jonte waren für das Tore werfen verantwortlich, dagegen hütete Hannes jetzt das Tor. Dominik und Dean verteidigten den Vorsprung mit allen Finessen. Und als Lasse und Sophie um jeden Ball kämpften, war der Turniersieg mit 10:0 Punkten und 48:18 Toren sicher gestellt. „Das war ein kollektives Miteinander und ein gemeinsamer Erfolg“, teilten die Trainer Aline Timm und Lennart Bossen mit. Auf der Rückfahrt wurden dann die gewonnenen Naschereien gemeinsam vernichtet.

 

Foto Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg Turnier Suchsdorf zum 120419

 

Über den Turniersieg freuten sich Lasse Meyer, Hannes Höch, Jonte Boldt, Sophie Wutkowski, Dean Lilent-Zajac, Hauke Finger mit Torwart Dominik Wutkowski und schauten schon neugierig zu den Medaillen und Naschereien, die es für jeden Teilnehmer gab.

 

 

 

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 016099626620
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.