Die wB verliert 23:32 gegen SG Handball Eidertal

Die wB verliert 23:32 gegen SG Handball Eidertal

Da war bei der wB vom TSV Schönberg im Auswärtsspiel bei der SG Handball Eidertal in der Regionsliga der HG Region Foerde phasenweise mehr drin, als die 23:32 Niederlage. Ohne etatmäßige Torhüterin Sophie Stoltenberg konnten Carmen Platner, Maya Schmitz (7/3), Hannah Bensien, Svea Klüver (5/1), Mara Gruber, Mascha-Lois Pia Mayerhoff, Katarine Wichelmann (5) und Nele Doepner (6/2), bis zur 7. Minute beim 5:6 mithalten. Dann zog die SG Handball Eidertal auf 16:12 bis zur Halbzeit davon. In der 36. Minute keimte beim 19:22 bei den Schönbergerinnen noch mal Hoffnung auf, doch 10 Minuten später lagen sie 20:25 hinten und mussten der SG Handball Eidertal beim 23:32 das Feld überlassen. „Schade, wir hatten zweimal die Chance ranzukommen, doch da trafen wir nur den Pfosten. Der Kader ist einfach zu klein, um so ein Spiel noch aus dem Feuer zu reißen“, meinte Trainerin Hannah Hebenstein nach dem Spiel.

 

Foto Friese:

Fri Handball Maya Schmitz wB TSV Schönberg zum 020518

 

Nicht nur vom Siebenmeterpunkt, sondern auch aus dem Spiel gelangen Mayas Schmitz von der wB vom TSV Schönberg sehenswerte Tore, nur die 23:32 Niederlage gegen die SG Handball Eidertal konnte sie nicht verhindern.

 

Starker Altenholzer Torwart, mE verlor 9:16.

 

Gute Kombinationen, starke Wurfszenen, doch am Torwart vom TSV Altenholz scheiterte die mE vom TSV Schönberg im Kreisligaspiel der HG Region Foerde beim 9:16 gegen den TSV Altenholz. Mit Unterstützung der Maxi, also mit großem Aufgebot, präsentierte sich die mE vom TSV Schönberg beim TSV Altenholz. Da konnten sich Philipp Horn, Jorck Wessingkstrauch, Hauke Muhs, Niklas Jahn (1), Moses Först, Jarne Steffen, Ruben Mayerhoff (4), Matti Engels (4), Silas Maaßen, Henrik Klemusch, Adem Giruini, Leon Elias Bölke, Matti Boche und Johannes Rösler austoben. Nino Reptow saß sogar nur auf der Bank und unterstützte von dort die Mannschaft. Nach dem 1:5 Rückstand in der 5. Minute fing sich der TSV Schönberg und hielt beim 4:9 zur Halbzeit Anschluss. Auch in der 38. Minute hielt der TSV Schönberg beim 8:13 noch prächtig mit, doch der Altenholzer Torwart war kaum zu bezwingen und viele Bälle flogen gegen den Pfosten. „Beide Mannschaften zeigten ein tolles Handballspiel mit vielen spektakulären Szenen“, meinte Trainerin Hannah Hebenstein zum Spiel.

 

Die mC vom TSV Schönberg kam vom Auswärtsspiel der Region Mitte mit einer 29:32 Niederlage aus Preetz zurück. Dabei hatten Simon Zwicker (3), Rizwan Ziblo Assad, Mika Bensien (1), Cagdas Ciragöz (7), Tobias Mierse, Felix Hahn, Max Patzer (3), Bennet Eyemann, Kjell Dittmer (9), Ali Deaibis (6) und Sekria Faghiri zweimal die Chance auszugleichen, doch beides Mal knallte der Ball an den Pfosten. Zunächst lag der TSV Schönberg hoffnungslos 3:12 zurück. Dann sorgten einige taktische Veränderungen durch Trainer Phil Tietje für ein 13:17 zur Halbzeit. Spannend wurde es erst in der 33. Minute beim Stande von 20:21 und in der 41. Minute beim 26:27. Der Preetzer TSV konnte sich aus der bedrohlichen Situation retten. Am Ende verlor der TSV Schönberg unglücklich mit 29:32 Toren. „Es war nicht alles Gold was glänzte, aber wir waren drauf und dran, einen Erfolg zu langen“, meinte Trainer Phil Tietje nach dem Spiel.

 

 

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 016099626620
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.