TSV Schönberg II deklassiert die SG Plön mit 36:19 Toren

TSV Schönberg II deklassiert die SG Plön mit 36:19 Toren

 

Einfach zu schnell und viel zu beweglich für die SG Plön, präsentierte sich die TSV Schönberg II Männermannschaft beim 36:19 Auswärtserfolg im Punktspiel der Regionsklasse 1 Staffel A der HG Region Foerde. Die offensive 5:1 Abwehr schmeckte der SG Plön überhaupt nicht. Da provozierte Thies Koppenhagen (9) bereits beim Aufbauspiel der SG Plön etliche Fehlwürfe, die von Florian Möller (4), Mattes Reimann (3) und Julian Radzwill (1) konsequent über das Tempospiel genutzt wurden. Als dann noch Tom Harder (12) aus dem Rückraum mit seinen Würfen das Ziel fand, lag die SG Plön nach 15 Minuten 2:8 hinten. Tim-Lukas Kapries und Florian Lischke sorgten im Tor für den nötigen Rückhalt, so dass der TSV Schönberg zur Halbzeit bereits mit 17:8 Toren führte. Dem schnellen Spiel über den Kreisläufer Max Freitag (5) und Malte Finck-Stoltenberg (2) konnte sich die SG im zweiten Durchgang dann nur noch durch Foulspiel retten. Der TSV Schönberg II marschierte über 22:11 und 32:16 zu einem nie gefährdeten 36:19 Erfolg. „Großartige Umsetzung der ungewohnten Taktik und viel Bewegung im Angriff sorgten für einen deutlichen Erfolg. Die SG Plön war fast das ganze Spiel überfordert“, teilte Trainer Willi Friese nach dem Spiel mit.

Am Wochenende wird es noch mal richtig ernst in der Schönberger Sporthalle. Da stellt sich zunächst um 14.00 Uhr der Tabellennachbar vom TSV Schönberg II nämlich Polizei SV Kiel I dem Schönberger Publikum vor. Danach spielt der TSV Schönberg I gegen den TSV Klausdorf II und am Ende wird sich in der Freizeitliga der TSV Schönberg III mit dem Kieler MTV III auseinandersetzen.

Die mC vom TSV Schönberg erobert mit einem 35:22 Heimspielerfolg gegen SC Fortuna Wellsee in der Regionsoberliga die Tabellenführung. Ein großartiger Start beschert Joschua Mayerhoff (4), Jonah Engels (12), Lewin Raetzell (4), Kjell Dittmer (12), Rizwan Assad Ziblo (1), Leo Schäfer, Jannik Struve, Jasper Groth (2) mit Torwart Sekria Faghiri eine 6:1 Führung nach 6 Minuten. SC Fortuna Wellsee kam in der 10. Minute beim 5:8 zum „Anschlusstreffer“ . Anschließend gab es bis zum 19:11 zur Halbzeit mehrere „Steals“ der Schönberger Abwehr, die mit Tempospiel abgeschlossen wurden. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte die mC vom TSV Schönberg ihre Laufbereitschaft und ihre Wurfvarianten. Über 27:14 in der 34. Minute und der 32:17 Führung in der 42. Minute gelang ein deutlicher 35:22 Erfolg über SC Fortuna Wellsee. Am kommenden Sonntag, 11.00 Uhr, kommt es nun zum „Showdown“ mit dem TSV Plön. „Da haben wir noch eine Rechnung offen. Das Spiel haben wir fast kampflos und unspektakulär aus der Hand gegeben. Das soll sich am Sonntag ändern“, verkündete Trainer Willi Friese nach dem Spiel.

 

Aktueller Tabellenstand der Männermannschaft II

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

Kieler Turnverein

9

8

1

0

227

:

173

17

:

1

2

FT Adler Kiel

9

7

1

1

258

:

196

15

:

3

3

TSV Altenholz 4

9

7

0

2

269

:

214

14

:

4

4

Ellerbeker TV 2

9

6

1

2

221

:

216

13

:

5

5

SG Kiel-Nord

10

6

0

4

260

:

235

12

:

8

6

TSV Schönberg 2

9

4

1

4

236

:

214

9

:

9

7

Polizei SV Kiel

9

4

0

5

201

:

193

8

:

10

8

SG Plön

9

2

0

7

184

:

238

4

:

14

9

SG Lütjenburg/Dannau

9

2

0

7

200

:

252

4

:

14

10

HSG 24109 3

9

1

0

8

172

:

268

2

:

16

11

THW Kiel 6

9

1

0

8

158

:

187

2

:

16

 

Aktueller Tabellenstand der mC

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Schönberg

9

6

2

1

242

:

190

14

:

4

2

TV Laboe

9

6

1

2

254

:

192

13

:

5

3

TSV Plön

7

6

0

1

205

:

159

12

:

2

4

THW Kiel 2

7

6

0

1

219

:

181

12

:

2

5

Preetzer TSV

9

5

1

3

272

:

220

11

:

7

6

SG Bordesholm/Brügge 2

7

2

1

4

171

:

188

5

:

9

7

Fortuna Wellsee

8

2

0

6

216

:

274

4

:

12

8

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

8

1

1

6

164

:

196

3

:

13

9

SW Elmschenhagen

8

1

0

7

172

:

251

2

:

14

10

Suchsdorfer SV 2

4

0

0

4

64

:

128

0

:

8

Foto Friese:

Fri Handball TSV Schönberg Männer Thies Koppenhagen zum 111218

Viel zu schnell und wurfgewaltig zeigte sich Thies Koppenhagen nicht nur im Spiel gegen den WTV, sondern auch im Spiel gegen die SG Plön beim 36:19 Erfolg.

Klarer 32:17 Erfolg der Handball Frauen vom TSV Schönberg

Ein klarer 32:17 Erfolg im Heimspiel der Regionsliga der HG Region Foerde gegen den MTV Dänischenhagen II bringt der Frauenmannschaft vom TSV Schönberg den dritten Tabellenplatz ein. Nach der HSG Mönkeberg-Schönkirchen IV und dem Suchadorfer SV II liegt die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg auf Aufstiegskurs. Dabei hatten Kim Hirsch (5), Josephine Grippo (2), Aline Timm, Lena Treichel (1), Jönna Hirsch (6), Jolien Steffen (6), Hannah Hebenstein (12) und Birte Boche es nicht einfach, die zunächst stabile Abwehr von MTV Dänischenhagen II zu knacken. Doch aus dem 5:2 in der 9. Minute gelang mit einer stark haltenden Sophie Stoltenberg im Tor ein 17:7 zur Halbzeit. Da passte bei den Schönberger Frauen fast alles und gerade die Täuschungshandlungen und das Durchsetzungsvermögen war einfach sehenswert. Aus dem 20:10 in der 36. Minute wurde später ein 25:16 in der 47. Minute. Dunja Bode und Jennifer Richter konnten sich noch mehrfach im Tor auszeichnen. Am Ende hatte der TSV Schönberg mit seiner Frauenmannschaft einen sicheren 32:17 Erfolg eingefahren. „Wir waren nach 15 Minuten klar überlegen und konnten uns super präsentieren“, bekannte Trainer Steven Heuer nach dem Spiel. Nun geht es am Sonntag, 16.30 Uhr, nach Altenholz. Der Tabellen siebente wird es dem TSV Schönberg in eigener Halle sicherlich nicht leicht machen.

Die wA vom TSV Schönberg verlor ihr Heimspiel gegen die HSG Gettorf/Osdorf mit 20:29 Toren. Der Start wurde einfach verschlafen. Irgendwie kamen Maya Schmitz (4), Carmen Platner, Mara Gruber, Hannah Bensien (1), Svea Krüger (3), Katarine Wichelmann (6), Nele Doepner (6) mit der Torfrau Sophie Stoltenberg erst nach dem 1:7 Rückstand in der 12. Minute auf Touren. Über 8:14 und 9:16 zur Halbzeit wurde der Abstand fast gehalten. Auch im zweiten Durchgang bewies der TSV Schönberg mit seiner wA Einsatzwillen und viel Engagement, nur die Tore fielen zu zaghaft oder waren zu schlecht platziert. Aus dem 15:20 in der 42. Minute wurde ein 17:28 in der 52. Minute. „Am Ende konnten die Mädels sogar noch zulegen. Schade, dass die Torquote zu schlecht war, sonst wäre mehr drin gewesen“, meinte Trainerin Aline Timm nach dem Spiel.

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 3

10

10

0

0

268

:

152

20

:

0

2

TSV Schönberg

9

6

0

3

228

:

185

12

:

6

3

Suchsdorfer SV 2

8

5

1

2

202

:

177

11

:

5

4

SG Handball Eidertal

8

5

0

3

140

:

119

10

:

6

5

Fortuna Wellsee

7

4

1

2

146

:

140

9

:

5

6

MTV Dänischenhagen 2

8

4

0

4

176

:

179

8

:

8

7

TSV Altenholz 2

9

3

1

5

184

:

211

7

:

11

8

Wellingdorfer TV

9

3

0

6

175

:

198

6

:

12

9

TuS Gaarden

9

2

1

6

145

:

180

5

:

13

10

Ellerbeker TV 2

8

2

0

6

143

:

156

4

:

12

11

FT Adler Kiel

9

1

0

8

142

:

252

2

:

16

 

 

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 016099626620
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.