Fit mit Power Yoga und Pilates

 
Es gibt noch in folgenden Kursen freie Plätze für Power Yoga und
Pilates:
 
Power Yoga für echte Kerle Montag 19.30-21.00 Uhr
Power Yoga für Jedermann Donnerstag 9.00-10.30 Uhr
Kursleiterin Maria Eschstruth
Kursort Sportheim TSV Schönberg
 
Pilates für Fortgeschrittene Mittwoch 20.00-21.00 Uhr
Pilates für Anfänger Donnerstag 19.15-20.15 Uhr
Kursleiterin Stephanie Krause
Kursort Gymnastikhalle
 
Infos zur Kurslänge und Kosten finden sie auf unserer Homepage
unter Kurs oder bei der Geschäftsstelle unter der Tel. 04344 3155

Grandiose Feierstunde des DFB in Mannheim

Grandiose Feierstunde des DFB in Mannheim:
Übergabe der Sepp-Herberger-Urkunde
an GSP und TSV mit viel Prominenz
Mannheim/Schönberg (Lü) Diesen Tag werden Uli Schröder und Heiko Lükemann
aus Schönberg wohl so schnell nicht vergessen. Als Vertreter des TSV Schönberg
und der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg reisten die beiden
Sportpädagogen am vergangenen Dienstag in den Mannheimer Rosengarten, wo im schmucken
Gustav-Mahler-Saal im Rahmen des 40. Geburtstages der Sepp-Herberger-Stiftung
die Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden 2017 stattfinden sollte.
Und viele Prominente aus dem Sport, der Politik und der Wirtschaft waren nach Mannheim
gekommen, um das Erbe Sepp Herbergers, der am Dienstag 120 Jahre alt geworden wäre
und die Preisträger aus dem gesamten Bundesgebiet zu würdigen.
Mittendrin auch die kleine Schönberger Delegation, die die Urkunde für den bundesweit
mit 3000 Euro dotierten zweiten Platz in der Kategorie „Schule und Verein“ entgegen
nehmen durfte. In einem überaus ansprechenden Bewerbungsheft hatten die GSP und der TSV ihre verschiedenen
Bausteine der fußballerischen Zusammenarbeit festgehalten.
Ein gemeinsamer Etat für Materialien und Projekte, die vorbildliche
Zusammenarbeit in Fragen
der Integration, Talentförderung und mehr kennzeichneten die Schwerpunkte der Schönberger
Bewerbung, die die hochkarätige Jury der Sepp-Herberger-Stiftung überzeugte
und zu den Preisträgern wählte (der PH berichtete). „Wer oben angekommen ist, darf die unten nie vergessen“, lautete eine von vielen klugen
Lebensweisheiten des legendären Bundestrainers Sepp Herberger, der mit seiner Mannschaft
im Jahr 1954 den ersten Fußball-Weltmeistertitel für Deutschland gewann.
Das war auch das Motto des rund vierstündigen Festaktes, der von ZDF-Sportreporter
Norbert König launig moderiert wurde. Die vielen Prominenten nahmen sich dann auch
ganz im Sinne Herbergers ausgiebig Zeit, um sich mit den diesjährigen Preisträgern
aus fünf verschiedenen Kategorien intensiv und bodenständig auszutauschen.
Die kamen nämlich alle von der Basis des deutschen Fußballs, die fast ausschließlich
von der engagierten Arbeit unzähliger Ehrenamtler lebt.
„Wir durften den ganzen Abend neben unserem ZDF-Sportstudioidol Dieter Kürten sitzen,
kleine Anekdoten aus dem Aktuellen Sportstudio hören und schöne Gespräche führen.
Das war neben der sehr wertschätzenden und ansprechenden Preisübergabe ein Höhepunkt
des Abends“, sagten Uli Schröder und Heiko Lükemann.
Ihre Sepp-Herberger-Urkunde erhielten die Schönberger aus den Händen von DFB-Präsident
Reinhard Grindel, der die Schönberger Bewerbung als
„hervorragend und beispielhaft bezeichnete“. Aber auch Gespräche mit den
Ex-Nationalspielern Uwe Seeler, Horst Eckel und Jens Nowotny, der Trainerlegende
Otto Rehhagel oder Moderator Norbert König wurden sehr genossen.
Für den Schleswig-Holsteinischen Fußballverband war SHFV-Präsidiumsmitglied
Eddy Münch vor Ort: „Uli Schröder und Heiko Lükemann aus Schönberg haben in ihrer
Festrede ihre Schule, ihren Verein, den SHFV und Schleswig-Holstein insgesamt
sehr würdig und humorig vertreten. Bei den Festgästen kennen nun alle die Vorzüge
unseres Bundeslandes mit weißen Stränden, Theodor Storm und dem
Uwe-Seeler-Fußballpark in Bad Malente und es würde mich nicht wundern, wenn einige
im Sommer hier auch Urlaub machen“, schmunzelte Eddy Münch.
Fotos:

Uli Schröder und Heiko Lükemann treffen in Mannheim „ihr“ Idol des ZDF-Sportstudios:
Sportmoderator Dieter Kürten.

Lockere Gesprächsrunde im Mannheimer Rosengarten (von links):
DFB-Präsident Reinhard Grindel, SHFV-Präsidiumsmitglied Eddy Münch,
Uli Schröder, Ex-Nationalspieler Uwe Seeler und Heiko Lükemann.

Das ist das Ding: Die ersehnte Urkunde für die beispielhafte Kooperation
zwischen Schule und Verein in Schönberg.

Uli Schröder und Heiko Lükemann treffen in Mannheim die Fußballtrainerlegende
Otto Rehhagel.

Die Preisübergabe (von links): DFB-Präsident Reinhard Grindel,
Heiko Lükemann, Uli Schröder, SHFV-Präsidiumsmitglied Eddy Münch.

Christel Frahm für 60jährige Vereinstreue geehrt.

Christel Frahm für 60jährige Vereinstreue geehrt.
TSV Schönberg plant den Bau einer eigenen Halle Schönberg (Lü)
In kurzweiligen knapp sechzig Minuten fand am vergangenen Freitagabend
im Vereins eigenen Sportheim die Jahreshauptversammlung des TSV Schönberg statt.
Die stand ganz im Zeichen von Wahlen, Ehrungen und einem Bauvorhaben.
42 stimmberechtigte Mitglieder, unter ihnen Vertreter aller Schönberger Parteien,
konnte der erste Vorsitzende Hans-Jürgen Paustian begrüßen.
Er informierte die TSV-Mitglieder über eine vom Kreis Plön bereits positiv beschiedene
Bauvoranfrage für den Bau einer kleinen vereinseigenen Funktionshalle,
die in unmittelbarere Nähe des Vereinsheims entstehen könnte.
„Wir dürften hier bauen und auch die politischen Gremien sind mit unserem Vorhaben
einverstanden. Nun müssen die Kosten ermittelt werden.
Dann schauen wir, ob wir den Bau einer kleinen Halle auch solide finanzieren können“,
sagte Hans-Jürgen Paustian. Für die Schönberger Gemeindevertretung überbrachte
Bürgervorsteherin Christine Nebendahl die Grüße und lobte die gute Zusammenarbeit.
„Die soll auch in Zukunft so fortgesetzt werden.
Außerdem darf ich ihnen offiziell mitteilen, dass sich die Gemeinde auch im kommenden
Schuljahr bei der Besetzung einer FSJ-Stelle wieder mit 2400 Euro beteiligen wird
und auch den Bau der Halle im Rahmen des Ortsentwicklungskonzepts befürwortet.
“ Über eine erfreuliche „Punktlandung“ konnte Kassenwart Mirko Hirsch berichten.
„Wir können uns über ein zufriedenstellendes Ergebnis im Finanzbereich freuen.
Trotz eines leichten Mitgliederrückgangs von 1204 auf 1139 haben wir kostendeckend
und somit satzungskonform arbeiten können“, sagte Mirko Hirsch und erhielt
neben der einstimmigen Entlastung einen lang anhaltenden Beifall für seine akkurate
und durchweg nachvollziehbare Kassenführung.
Klar, dass der kompetente Kassenwart dann auch ohne Gegenstimme wiedergewählt wurde.
Das galt dann auch für die beiden engagierten TSV-Vorstandsmitglieder
Jochim Brockmann und Rainer Wienecke.
Ohne Gegenstimme wurden Jochim Brockmann als zweiter und Rainer Wienecke als dritter
Vorsitzender in ihren Ämtern bestätigt. Für den turnusmäßig ausscheidenden Kassenprüfer
Edgar Dose übernimmt Phillip Setzpfand zusammen mit Wulf-Dieter Nolte im kommenden Jahr
die Kassenprüfung. Dann wurde am laufenden Band geehrt:
Eine Urkunde für zahlreiche Kreis- und Landesmeisterschaften erhielten die
TSV-Schützen Manfred Budwill, Gerd Stoltenberg, Kurt Heller, Gerhard Kruse,
Winfried Hudalla, Anja und Ingo Ganze und Frank Zitzke.
Urkunden und Präsente für ihre langjährige Vereinstreue erhielten
Carsten Dose, Klaus Flieger, Hartmut Loof, Perry Dorith, Iris Hesse und Daniel Krüger
(alle 25 Jahre Mitglied im TSV), Anja Eggert, Iris Engels und Silke Mundt
(alle 40 Jahre Mitglied im TSV).
Seit 50 Jahren ist Knut Lindau Mitglied im TSV, gleich sechzig Jahre sind es bei
Ernst Asbahr, Christel Frahm, Arnold Lühr und Hans Heinrich Göttsch.
Ein Sonderlob erhielt die Kooperation im Bereich des Fußballs, die zusammen mit der
Gemeinschaftsschule Probstei vom DFB den zweiten Platz auf Bundesebene
in der Kategorie „Schule und Verein“ erhielt und sich über eine Siegprämie von
3000 Euro freuen kann. Kurzum: Der TSV Schönberg ist ein lebendiger,
moderner und überaus engagierter Sportverein, der auf finanziell gesunden Füßen steht.

Fotos:

Geehrt für ihre langjährige Mitgliedschaft im TSV Schönberg wurden (von links)
Silke Mundt, Anja Eggert (beide 40 Jahre), Christel Frahm (60 Jahre),
Iris Engels (40 Jahre) und Knut Lindau (50 Jahre).

Wurden von der TSV-Versammlung ohne Gegenstimme wiedergewählt (von links):
Jochim Brockmann (2. Vorsitzender), Kassenwart Mirko Hirsch und
Rainer Wienecke (3. Vorsitzender).

Protokoll der Jahreshauptversammlung

   

Protokoll Jahreshauptversammlung vom 24.März 2017 um 20:00 Uhr

im Sportheim im  Friedhofsweg 8 24217  Schönberg 

TOP1. Begrüßung Der 1.Vorsitzende, Hans-Jürgen Paustian, begrüßt die anwesenden Mitglieder, die Vertreter der Gemeinde, zur Jahreshauptversammlung im Sportheim des TSV Schönberg. In seinem Kurzrückblick berichtet er von einem erfolgreichen Jahr 2016.  

TOP2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder Der 1.Vorsitzende bittet die anwesenden Mitglieder sich von den Plätzen zu erheben um den verstorbenen Mitgliedern zu gedenken.

TOP3. Grußworte der Gäste Frau Nebendahl bedankt sich im Namen der Gemeide für die gute Zusammenarbeit und teilt mit, dass der Planungsausschuß die Planung der Mehrzweckhalle begrüßt und dass für zwei FSJ Stellen 2400,00 € bewilligt wurden. Herr Stelck von der SPD übermittelt Grüße vom neuen Bürgermeister und bedankt sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit. 

TOP4. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder und der Beschlussfähigkeit Es sind 42 stimmberechtigte Mitglieder anwesend. Die Versammlung ist beschlussfähig. 

TOP5. Genehmigung der Tagesordnung Über die ausgelegte Tagesordnung stimmen die anwesenden Mitglieder ab. Abstimmung: 42  Ja; 0 Nein; 0 Enthaltungen 

TOP6. Genehmigung des Protokolls vom 11. März 2016  Die anwesenden Mitglieder haben das Protokoll vom 11. März 2016 mit  41 Ja; 0 Nein; 1 Enthaltungen genehmigt.  

TOP7. Kassenbericht    Mirko Hirsch stellt das Jahresergebnis 2016 vor. Siehe Anlage    Er teilt mit, dass die Etatmittel angehoben werden konnten und bedankt sich bei den Abteilungs-leitern, dass diese mit den Etatmitteln so gut ausgekommen sind.

TOP8. Bericht der Kassenprüfer Edgar Dose berichtet, dass die Kassenprüfung stattgefunden hat (siehe Anlage) a) Entlastung des Kassenwartes und Vorstand Abstimmung: 35 ja; 0 nein; 7 Enthaltungen

TOP9. Wahl eines Kassenprüfers Vorschläge: Hartmut Loof (würde die Wahl annehmen) Cornelia Schnoor (würde die Wahl annehmen) Philipp Setzpfand (würde die Wahl annehmen) Abstimmung:  1. Cornelia Schnoor:    10 Stimmen 2. Hartmut Loof:             8 Stimmen 3. Philipp Setzpfand:    11 Stimmen Neuer Kassenprüfer: Philipp Setzpfand

TOP10. Neuwahlen der satzungsmäßig ausscheidenden Vorstandsmitglieder a. Der 2. Vorsitzende Jochim Brockmann wird zur Wiederwahl vorgeschlagen Abstimmung: 41 Ja; 0 Nein; 1 Enthaltung Jochim Brockmann nimmt die Wahl an. b. Der 3. Vorsitzende Rainer Wienecke wird zur Wiederwahl vorgeschlagen Abstimmung: 41 Ja; 0 Nein; 1 Enthaltung Rainer Wienecke nimmt die Wahl an c. Der 1. Kassenwart Mirko Hirsch wird zur Wiederwahl vorgeschlagen        Abstimmung: 41 Ja; 0 Nein; 1 Enthaltung Mirko Hirsch nimmt die Wahl an 

TOP11. Bestätigung der seit der letzten Jahreshauptversammlung neu gewählten Abteilungsleiter  entfällt 

TOP12. Ehrungen:

1. Sportlerehrung Manfred Budwill Gerd Stoltenberg, nicht anwesend Kurt Heller Winfried Hudalla Anja Ganze Ingo Ganze, nicht anwesend Frank Zitzke 

2. Ehrung 25 Jahre Vereinsmitglied Carsten Dose, nicht anwesend Klaus Flieger, nicht anwesend Hartmut Loof Perry Dorith, nicht anwesend Iris Hesse Daniel Krüger 

3. Ehrung 40 Jahre Vereinsmitglied Anja Eggert Iris Engels 

Silke Mundt Freya Preuß, nicht anwesend 

4. Ehrung 50 Jahre Vereinsmitglied Knut Lindau 

5. Ehrung 60 Jahre Vereinsmitglied Ernst Asbahr, nicht anwesend Christel Frahm Hans Heinrich Göttsch, nicht anwesend Arnold Lühr, nicht anwesend 

TO13. Anträge Entfällt 

TOP14. Sonstiges Der 1. Vorsitzende berichtet, dass für den Rehabilitations- u. Behindertensportverband Schleswig-Holstein e.V. ein Jahresbeitrag i.H.v. 25 € jährlich gezahlt wird, obwohl es keine RehaGruppen mehr im TSV gibt.  Die Kündigung kann nur mit Zustimmung der Mitglieder vollzogen werden. Abstimmung: 37 ja, 0 nein, 5 Enthaltungen 

Es wird angeregt, die Jahreshauptversammlung vorzuverlegen auf 19.00 Uhr 

Die aufgeführten Portokosten erscheinen mit 2076,76 € zu hoch. Stellungnahme Vorstand: der Posten beinhaltet auch die Telefonanlagen und es gibt Dokumente, die nicht per Mail oder Fax versandt werden dürfen (Pässe etc.)  

Es wird nachgefragt, warum Ruth Fröhlich nicht in der Presse erschienen ist, um Ihre Verabschiedung zu würdigen. Stellungnahme Vorstand: Frau Fröhlich wurde gebeten Informationen über ihre Tätigkeit dem Verein mit zu teilen hat dieses leider nicht getan, so das keine Artikel erstellt werden konnte. Frau Fröhlich wurde aber vom Vorstand und Abteilungsleiterin mit Blumen und Geschenk verabschiedet. 

Es ist ein Blechcontainer zu verschenken 

Der TSV Schönberg/Fußball/Schule erreichte auf Bundesebene den 2. Platz der SeppHerberger-Stiftung im Bereich Schule und Verein. Ein großes Dankeschön an Herrn Heiko Lükemann für die geleistete Arbeit 

Es ist geplant, ein Panini-Album für den TSV zu erstellen. Dem Verein entstehen dadurch keine Kosten, es wird von SKY finanziert. 

Die Vereinszeitung braucht Hilfe, bei Interesse kann sich gemeldet werden 

Ende der Jahreshauptversammlung um 20.56 Uhr 

Aktuelle Liste des Vorstands vom TSV Schönberg 

1.Vorsitzender: Hans Jürgen Paustian Dorfstraße 21 24217 Bendfeld  Geb. 04.03.1959 Gewählt am 21.03.2013  Wiederwahl am 11.03.2016 2.Vorsitzender: Jochim Brockmann Knüll 3 24217 Schönberg Geb. 12.01.1955 Wiederwahl am 24.03.2017 3.Vorsitzender: Rainer Wienecke Wiesenhof 3 24217 Krokau Geb. 22.05.1960 Gewählt am 20.03.2015, Wiederwahl 24.03.2017 1.Kassenwart: Mirko Hirsch Brookwisch 7 24217 Schönberg Geb. 10.10.1969 Gewählt am 21.03.2013   Wiederwahl am 24.03.2017 2. Kassenwart: Andreas Bartel Kirchkamp 2a 24217 Schönberg Geb. 04.09.1969 Wiederwahl am 11.03.2016 

Schriftwart: Martina Freitag Seesternweg 8 24217 Kalifornien Geb. 10.07.1969 Gewählt am 14.03.2014 Wiederwahl am 11.03.2016

Unterkategorien

Die aktuellen Nachrichten der TSV Homepage.

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 016099626620
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.