Die Geschäftststelle ist vom 01-21 Juli wegen Urlaub geschlossen!

 

Tabellenführung mit einem 36:23 Erfolg über KMTV II ausgebaut

Tabellenführung mit einem 36:23 Erfolg über KMTV II ausgebaut

 

Mit einem überragenden Tim-Lukas Kapries überrannte die 1. Männermannschaft vom TSV Schönberg im Spitzenspiel der Regionsklasse 1 Staffel B der HG Region Foerde den Verfolger Kieler MTV II mit 36:23 Toren. Auch wenn Trainer Willi Friese mit der Abwehrleistung nicht immer zufrieden war, so konnten sich Mannschaft und Trainer auf Torwart Tim-Lukas Kapries verlassen, der bereits bis zum 6:1 in der 8. Minute etliche Würfe plus einen Siebenmeter der Kieler entschärfte. Als dann noch Hannes Gnutzmann (8/4), Philip Lange (7/2) und Paul Freitag (4) das Tempo anzogen, lag der TSV Schönberg I bereits zur Halbzeit mit 15:9 in Front. Selbst eine Manndeckung gegen Hannes Gnutzmann stoppte nicht den Torhunger von Max Freitag (1) oder Jan Anton (1), die die Freiräume geschickt nutzten. Nach der Pause gab es zunächst eine kurze chaotische Phase, die zum 15:8 Anschlusstor führte. Danach wurde der Kieler MTV von Niklas Absalon (5), Hinrich Nebendahl (4/1) und Jascha Sütel (4/1) in seine Einzelteile zerlegt. Selbst ein Team-Time-Out nutzte den Kielern nicht viel. In der 40. Minute führte der TSV Schönberg uneinholbar mit 23:10 Toren und auch in der 50. Minute stand es 29:16 für den TSV Schönberg I. Leider hatte sich Paul Freitag zum Schluss noch wieder am Muskel verletzt und wird dem Team am Dienstag, 20.45 Uhr, im Pokalspiel gegen die SG Handball Eidertal fehlen. „Eine großartige Leistung mit einem bravourös haltenden Luki Kapries im Tor. Da wollen wir mal sehen, was am Dienstag im Pokal gegen den Regionsoberligisten SG Handball Eidertal rauskommt. Immerhin richten wir im nächsten Jahr das Final Four der HG Region Foerde aus. Es wäre toll, wenn wir sogar dabei sein könnten“, meinte Trainer Willi Friese nach dem Spiel.

Die 3. Männermannschaft vom TSV Schönberg spielte in der Freizeitliga der HG Region Foerde auswärts bei Post und Telekom SV Kiel/Kronshagen und verlor deutlich mit 9:27 Toren. Für die „Oldie“ Truppe war es kein leichtes Unterfangen, gegen diese ehrgeizige ehemalige Kreisliga Truppe von PuT SV Kiel körperlich und von der Schnelligkeit mitzuhalten. Obwohl zunächst der TSV Schönberg in der 13. Minute lediglich 3:7 zurück lag, hieß es zur Halbzeit bereits 3:13. Anfang der zweiten Halbzeit kam die stärkste Phase von Jürgen Kühl (2), Klaus Flieger, Michael Gröpper, Jan-Philipp Willers (3), Soeren Köhl, Johann Rethwisch, Marvin Wegner (4) und Mattes Reimann. In der 42. Minute stand es nur 9:16, um dann überrollt zu werden. „Die Telekom-Leute sind einfach noch zu ehrgeizig, da wünsche ich mehr Gelassenheit, so wie wir jeden Donnerstag, ab 19.30 Uhr, in der Halle trainieren, das kommt an“, teilte Jan-Philipp Willers mit.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Schönberg

6

6

0

0

200

:

128

12

:

0

2

Kieler MTV 2

7

5

0

2

204

:

175

10

:

4

3

HSG 24109 2

6

3

2

1

173

:

158

8

:

4

4

Wellingdorfer TV 4

6

4

0

2

156

:

138

8

:

4

5

Surendorfer TS

6

4

0

2

159

:

152

8

:

4

6

Gettorfer TV 2

6

3

1

2

174

:

168

7

:

5

7

Preetzer TSV 4

7

3

1

3

194

:

204

7

:

7

8

TSV Klausdorf 2

6

2

0

4

142

:

154

4

:

8

9

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 4

7

2

0

5

196

:

193

4

:

10

10

KSV Holstein

5

0

0

5

92

:

173

0

:

10

11

Polizei SV Kiel 2

6

0

0

6

115

:

162

0

:

12

 

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 016099626620
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.