Die Frauen vom TSV Schönberg 21:22 im Pokal gegen MTV Dänischenhagen ausgeschieden.

Das war mehr als knapp, aber am Ende entschieden zwei zweifelhafte Siebenmeter im Pokalkrimi der HG Region Foerde zwischen der Frauenmannschaft des TSV Schönberg und dem zwei Klassen höheren MTV Dänischenhagen beim 21:22 das Weiterkommen. Hervorragend eingestellt sorgten Jönna Hirsch (13/4) und Hannah Hebenstein (6) für eine 3:0 Führung. Zwischenzeitlich entwischten die wieselflinken Dänischenhagenerinnen ein ums andere Mal den Schönbergerinnen im Gegenstoß und glichen in der 12. Minute zum 6:6 aus. Die bewegliche 6:0 Abwehr des TSV Schönberg mit einer grandios haltenden Sophie Stoltenberg hielt den Kreisoberligisten MTV Dänischenhagen in Schach. Der Lohn war eine 12:11 Halbzeitführung für den TSV Schönberg. Schnelligkeit gegen taktisches Spielgefühl, so bogen beide Teams nach dem 18:18 Ausgleich in der 50. Minute in die Zielgeraden ein. Der TSV Schönberg sorgte erneut durch Tore von Jönna Hirsch und Hannah Hebenstein für einen 21:18 Vorsprung. Jetzt warfen Pia-Sophie Kapries (1), Julia Brandstaedter, Nele Koch, Birte Boche und Kim Hirsch alles in die Abwehrschlacht eines Pokalfights, doch zwei Tore aus dem Rückraum und zwei weitere Tore durch fragwürdige Siebenmeter sorgten für ein glückliches Ende des Kreisoberligisten MTV Dänischenhagen. „Wir hatten riesigen Spaß, kratzten an der Sensation, mussten aber am Ende der Kraft bei nur 7 Feldspielern Tribut zollen“, analysierte Trainer Steven Heuer treffend. Am Donnerstag, 19.15 Uhr, geht es für die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg in der Gellerthalle gegen den Kieler MTV um weitere Punkte im Aufstieg in die Kreisliga.

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 016099626620
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.