Im Ranking der Quali landet die mC auf Rang 4 und ist weiter!

Im Ranking der Quali landet die mC auf Rang 4 und ist weiter!

 

Wie jedes Jahr versuchen die Verbände und die Vereine ihre Jugendmannschaften in den richtigen Ligen für die neue Saison 2019-2020 unterzubringen, damit kein großes Gefälle nach oben und unten entsteht. Mit der Bewerbung um die Plätze in der Schleswig-Holstein Liga als höchste Liga im Bereich der männlichen C Jugend hier im Norden ist auch der TSV Schönberg vertreten. Die mC vom TSV Schönberg beteiligte sich mit MTV Dänischenhagen, Suchsdorfer SV, TSV Altenholz, TV Laboe und der HSG Mönkeberg-Schönkirchen am Verbandsinternen Ranking-Turnier. Der TSV Schönberg startete in seiner Dreier-Gruppe gleich mit einem 16:13 Erfolg über den TV Laboe. Auch wenn noch nicht alles glänzte was sich Trainer Paul Freitag vorstellte, so konnten Kjell Schröder, Joschua Mayerhoff, Lewin Raetzell, Jasper Groth, Leo Schäfer, Niklas Kohlmorgen, Hauke Stiller, Benny Löptien, Justus Schröder und Torwart Felix Ortmann bereits zur Halbzeit einen hauchdünnen 8:6 Tore Vorsprung herausarbeiten. Im zweiten Durchgang bewies sich die Achse Schröder/Schröder als Stütze des Schönberger Erfolges. „Wir hatten einfach zu wenig Zeit, um uns als neuer Jahrgang mit dieser Truppe einzuspielen. Dennoch waren gute Ansätze zu erkennen“, meinte Trainer Paul Freitag nach dem Spiel. Gleich danach ging es gegen die Liga-Erprobten Spieler vom MTV Dänischenhagen. Körperlich robust und technisch versiert wurde dem TSV Schönberg nicht nur konditionell, sondern auch spielerisch bereits zur Halbzeit beim 4:16 die Grenzen aufgezeigt. Am Ende verlor der TSV Schönberg klar mit 7:29 Toren. Wesentlich mehr Spannung und Dramatik kam dann im Spiel um den dritten Platz auf. Der TSV Altenholz war ebenbürtig und nur mit Glück und einen Tick besseren Torwart verlor der TSV Schönberg mit 11:13 Toren. Dabei hatten die Spieler beim Stande von 11:12 den Ausgleich in der Hand, doch Pfosten und Torwart verhinderte es. „Die Leistung war kämpferisch herausragend, da fehlte nicht viel“, bekannte auch Trainer Paul Freitag. Die HG Region Foerde kann bis zu 4 Teams an den Handballverband Schleswig-Holstein melden. Als 4. im Ranking wäre der TSV Schönberg in der 1. Qualifikationsrunde am 25./26. Mai sogar als Ausrichter mit dabei.

Richtig Prellen, Fangen und Werfen, schon Urkunde gewonnen!

Sicherlich war es der Handball Weltmeisterschaft geschuldet, dass der Deutsche Handballbund seinen traditionellen Handball Schulaktionstag dieses Mal bereits im Mai ansetzte und nicht wie üblich erst im September. Wie jedes Jahr freuten sich die Zweitklässler an der Grundschule an den Salzwiesen in Schönberg genauso riesig wie die Schüler der Grundschule in Schwartbuck. Mit Aline Timm und Lennart Bossen präsentierten zwei geschulte Übungsleiter und Trainer das Geschehen in der Sporthalle akribisch. Da wurde geprellt, gefangen und geworfen. Am Ende gab es noch für jede Schülerin und für jeden Schüler, der an der bunten Palette des Handballsports teilnahm, eine Urkunde. „Es ist immer wieder faszinierend anzuschauen, wie engagiert und fleißig die Kinder hinter dem Ball her sind und mit dem Ball umgehen. Un darüber hinaus finden Aline und Lennart immer die richtigen Worte um zu motivieren und bei Bedarf zu trösten“, erzählte Schulleiter Stefan Marten von der Grundschule in Schwartbuck.

 

Foto Friese:

 

Fri Handball Schulaktionstag Schwartbuck zum140519

 

Auch an der Grundschule in Schwartbuck präsentierten Aline Tim und Lennart Bossen vom TSV Schönberg die Grundelemente im Handballsport und weckten Begeisterung und Freude bei den vielen Zweitklässlern aus.

TSV Onlineshop

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 015161319150
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.