Gute 10 Minuten reichten nicht beim 16:30 gegen Polizei SV Kiel

Gute 10 Minuten reichten nicht beim 16:30 gegen Polizei SV Kiel

Die Handballsaison 2019-2020 öffnete am Wochenende ihre Pforten. Dabei traf die 2. Männermannschaft vom TSV Schönberg im Heimspiel der 1. Kreisklasse der HG Region Foerde auf den Polizei SV Kiel. In einem phasenweise holprigen mit vielen technischen Fehlern behafteten typischen Auftaktsspiel konnte sich der Polizei SV Kiel am Ende deutlich mit 30:16 Toren durchsetzen. Dem TSV Schönberg fehlten von Beginn an die Alternativen im Rückraum. Als sich dann noch Philip Jordt verletzte, lastete das Rückraumspiel auf den Schultern von Jan-Philipp Willers (3), Thomas Reimann und Johann Rethwisch (2). Die von Trainer Jan-Philipp Willers neuformierte Schönberger Truppe lag schnell 1:5 und 3:9 nach 15 Minuten hinten. Dann sorgten Philip Lange (3), der agile Mattes Reimann (4) und Florian Möller (1) in der 25. Minute für eine überraschende 11:10 Führung. Zur Halbzeit lag der TSV Schönberg knapp 11:12 hinten. In der zweiten Halbzeit lief der Ball beim TSV Schönberg nicht flüssig durch die eigenen Reihen, sie kassierten zu viele Tore über die Außenpositionen und nutzen ihre Chancen im Angriff nicht konsequent genug. Aus einem 12:17 wurde ein 14:24 in der 49. Minute. die Tore von Marcel Pürwitz und Michael Gröper brachten nicht die erhoffte Wende. "Wir haben die 2. und 3. Mannschaft zusammen gelegt. Da muss erst etwas zusammenwachsen. Das braucht seine Zeit. Wir nehmen die guten Momente mit ins nächste Spiel", analysierte Spielertrainer Jan-Philipp Willers nach der Partie.


Foto Friese:

Fri Handball TSV Schönberg Philipp Jordt zum 270819

Gerade mit Philipp Jordt fehlte dem Schönberger Rückraum in der zweiten Halbzeit die Alternativen beim 16:30 gegen den Polizei SV Kiel.

TSV Onlineshop

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 015161319150
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.