Die Frauen dominieren klar beim 32:21 Erfolg gegen den Preetzer TSV II

Die Frauen dominieren klar beim 32:21 Erfolg gegen den Preetzer TSV II

Nach den vielen Verletzten und Kranken war es nicht zu erwarten, dass die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg im Heimspiel der Regionsoberliga der HG Region Förde den Preetzer TSV II mit einem deutlichen 32:21 Erfolg nach Hause schicken würde. Klug, mit zwei Kreisläufern aufgespielt, und einer großartig zupackenden Abwehr ging der TSV Schönberg 3:1 in Führung. Bis zur 20. Minute konnte kein Team sich absetzen. Dann gelang dem TSV Schönberg mit klugen Kreisanspielen auf Sarah Hirsch (3) und Christine Becker (1) sowie tollen Einzelaktionen von Hannah Hebenstein (10) und Susanne Metz (11/4) aus dem Rückraum, sich vom 10:10 Unentschieden auf eine 15:11 Tore Führung zur Halbzeit abzusetzen. Nach dem Wechsel spielte der TSV Schönberg mit Hannah Bach (2) und Kim Hirsch (4) auf der Außenbahn den Preetzer TSV II fast schon schwindelig. Ausschlaggebend waren die großartigen Torhüterleistungen von Dunja Bode, die von Beate Poltrock und später noch von Sophie Stoltenberg abgelöst wurde. Der Preetzer TSV II rannte sich in der stabilen 6:0 Abwehr fest. Mit einer taktisch vorgezogenen offensiven Deckung, wurde der Spielfluss der Preetzer zwischendurch geschickt unterbunden. Als in der 52. Minute der Vorsprung auf 32:18 Tore erhöht wurde, war allen Beteiligten klar, dass dem TSV Schönberg die Revanche für die Hinspielniederlage geglückt war. "Meine Spielerinnen haben fast alle Vorgaben großartig umgesetzt und darüber hinaus den Preetzer TSV II vor unlösbare Aufgaben gestellt", teilte Trainer Steven Heuer nach der Partie mit. Am Mittwoch, 20.00 Uhr, geht es mit der "Resttruppe" zur HSG Raisdorf-Klausdorf in die Uttoxeter Halle nach Raisdorf. Vielleicht sind dann einige der angeschlagenen Spielerinnen schon wieder fit.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 MTV Dänischenhagen 14 343 : 291 20 : 8

2 HSG Mönkeberg-Schönkirchen 3 13 243 : 224 19 : 7

3 THW Kiel 14 329 : 295 19 : 9

4 SG Lütjenburg/Dannau 14 287 : 263 19 : 9

5 TSV Schönberg 12 259 : 238 16 : 8

6 HSG Raisdorf-Klausdorf 13 222 : 235 16 : 10

7 Heikendorfer SV 13 191 : 212 14 : 12

8 Preetzer TSV 2 14 261 : 284 14 : 14

9 Wiker SV 14 247 : 287 10 : 18

10 Ellerbeker TV 13 242 : 268 7 : 19

11 HSG Holstein Kiel/Kronshagen 3 20 61 : 88 0 : 40

Foto Friese:

Fri Handball TSV Schönberg Frauen Hannah Hebenstein zum 210120

Nicht zu bremsen war Hannah Hebenstein, die mit ihren 10 Toren maßgeblichen Anteil am 32:21 Erfolg der Schönberger Frauen gegen den Preetzer TSV II hatte.

Wichtige Information

Der TSV Schönberg sucht zum

20. März 2020

einen neuen 1.Vorsitzenden. 
Bei Interesse bitte in der Geschäftsstelle

unter 04344 3155 oder 
Geschäftsstelle melden.

TSV Onlineshop

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 015161319150
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.