Nach zwei verlorenen Spielen, ab in die nächste Runde!

Nach zwei verlorenen Spielen, ab in die nächste Runde!

Nach zwei verlorenen Spielen geht die mA vom TSV Schönberg am kommenden Wochenende in die nächste Runde der Qualifikationsspiele zur Schleswig-Holstein Liga. Gleich im ersten Spiel, das über 2x20  Minuten ging, hatte es der TSV Schönberg mit dem Favoriten HSG Holsteinische Schweiz zu tun. Dennoch gestaltete sich die erste Halbzeit dank eines großartig haltenden Felix Schlüter im Tor ziemlich ausgeglichen. Immer wieder stach Hauke Stiller (4) heraus, der mit seinen Toren vom Kreis der HSG das Leben schwer machte. Beim 7:8 in der 15. Minute sah es nach einem Unentschieden aus, doch zwei Pfostentreffer und ein vertändelter Ball sorgten für den 10:12 Rückstand zur Halbzeit. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit drehte Nationalspieler Julian Euler auf der Mittelposition mit Anspielen und Toren bis zur 25. Minute auf und sorgte so für eine 12:17 Führung seiner HSG Holsteinische Schweiz. Der TSV Schönberg berappelte sich und schaffte mit Toren aus dem Rückraum oder über das Tempospiel durch Jonah Engels (10), Jannik Ruddies (1), Joschua Mayerhoff (7) und Kjell Schröder (1) ein 18:20 in der 30. Minute. Immer wieder sorgten Jonah Engels und Joschua Mayerhoff für den nötigen Druck aus der zweiten Reihe. Ein Team-Time-Out brachte dann leider die Entscheidung zu Gunsten der HSG Holsteinische Schweiz, die am Ende 23:29 gewann. „Wir haben gut gespielt, doch schon hier zeigte sich, dass unserer jüngere Jahrgang etwas im Nachteil war, denn die HSG Holsteinische Schweiz spielte durchweg mit dem älteren Jahrgang“, teilte Trainer Paul Freitag mit. Die HSG Holsteinische Schweiz gewann anschließend gegen den TuS Lübeck von 1893 und zog somit als Tabellenerster in die SH Liga ein. Im zweiten Spiel des TSV Schönberg zeigte sich erneut, dass der jüngere Jahrgang tatsächlich im Nachteil war, denn der TuS Lübeck von 1893 präsentierte sich mit enormen körperlichen Einsatz. Immer wieder, wenn Matti Engels, Kjell Schröder (1), Jonah Engels (5), Ruben Mayerhoff, Jannik Ruddies (2), Hauke Stiller (3), Kjell-Oke Busse, Linus Alpen (5) oder Joschua Mayerhoff (5) den direkten Weg zum Tor suchten, wurden sie unsanft gestoppt. Bis zur 13. Minute hielt der TSV Schönberg ein 6:6, dann kam ein kleiner Bruch ins Spiel, der zum 6:9 Rückstand führte. Drei Tore war der Abstand zur Halbzeit. Irgendwie kam der TSV Schönberg erneut nicht gut aus der Halbzeitpause und lag prompt 12:18 hinten. Doch ein 5:0-Lauf ausgelöst durch Tore von Linus Alpen sorgte beim 17:18 für den Anschlusstreffer. Auch beim 21:22 in der 39. Minute war das noch nicht entschieden und ein Unentschieden drin, leider ging das Spiel 21:24 verloren. „Das haben wir leider selber verbockt. Nun müssen wir am Wochenende nach Herzhorn und haben dort zwei Spiele gegen HSG Wittorf Neumünster und die HSG Herzhorn/Kollmar/Neuendorf. Wir werden wieder alles geben“, meinte Trainer Paul Freitag. In der nächsten Runde ist der erste für die SH Liga qualifiziert und auch der zweite hat noch eine Chance.

 

Mit seinen fünf Toren löste Linus Alpen eine Aufholjagd ein, die beim 21:24 gegen TuS Lübeck von 1893 in der Quali zur SH Liga nicht vom Erfolg gekrönt war.

Lieber Mitgliederinnern und Mitglieder und natürlich alle Leser unserer Hompage!

Lieber Mitgliederinnern und Mitglieder und natürlich alle Leser unserer Hompage!

 

Auch wenn es nicht viele Punkte zu besprechen gab, so wurde am 31.05.2022 eine weitere Vorstandssitzung abgehalten. Wir haben dabei noch einmal auf den wichtigen Termin der Jahreshauptversammlung hingewiesen. Termin 02.September 2022. Vielleicht habt Ihr den Herold gelesen und Euch gewundert, dass er plötzlich mehr Seiten aufwies als üblich. Wir mussten laut unserer alten Satzung diese und auch die neue im Herold veröffentlichen, um satzungsgemäß zu verfahren. Bei der nächsten Änderung, Neuerung oder Auflösung sind wir nicht mehr an den Herold gebunden. Dennoch schätzen wir den Probsteier Herold als eines unserer Sprach- und Leseorgane für die lokale Sportszene.

Beim Kassenbericht viel auf, dass die Projekte Flutlichtanlage Roter Platz (Affenkäfig) oder Digitalisierung ein kleines Loch in unseren Haushalt gerissen haben, aber die liebe Steffi wird die versprochenen Zuschüsse vom Landessportverband wieder einholen, dann wird unsere Kasse wieder etwas gefüllter sein. Meine Erkenntnis als 1. Vorsitzender nach einem Jahr Aktivität ist, wir sind ein Sportverein mit wenig Rücklagen und funktionierendem Sportbetrieb. Dennoch werden uns die derzeitigen Mehrkosten oder Teuerungsraten ebenfalls als Verein treffen. Der Mitgliedsbeitrag wird ein Thema auf der Jahreshauptversammlung sein. Keine Angst, wir planen noch keine Erhöhung in diesem Jahr.

Selbstverständlich wird es auf der Jahreshauptversammlung wieder Ehrungen geben. Für mich als Vorsitzender gibt es nichts schöneres als mich bei Euch zu bedanken und Euch zu Ehren. Wir werden die Vergabe von Ehrennadeln wieder beleben und später auch eine Ehrenordnung auf einer erweiterten Vorstandssitzung beschließen.

Dann haben wir ausgiebig über unsere Hompage gesprochen. Ich würde mich sehr freuen, wenn von Euch Vorschläge kommen, wie wir dort etwas verändern können. Meldet Euch, wir freuen uns auf jeden Vorschlag der von Euch kommt.

Wir vom Vorstand sind begeistert, wenn unser Vereinsheim mit Leben und Aktivität gefüllt wird. Müssen aber vermelden, dass es nicht immer reibungslos abläuft, so dass wir in Zukunft leider einige Regeln aufgestellt haben. Zur Solidarität gehört auch, dass alle an einem Strang ziehen und das wollen und werden wir auch in Zukunft mit unseren vereinten Kräften. Also packen wir es an.

 

 

 Euer 1. Vorsitzender

 

Willi Friese

Schönberger 180's bei den German Masters!

Schönberger 180's bei den German Masters!

Am 18. und 19. Juni 2022 finden in Frankfurt die German Masters im Steel-Dart statt. Es finden Mannschaftsweettbewerbe bei den Damen und Herren, sowie Einzel bei den Damen, Herren, Juniorinnen und Junioren statt. Für das Team Schleswig-Holstein wurden zehn Spielerinnen und Spieler, sowie von drei von unserem Partnerverein Hakuna Matata nominiert. Insgesamt fahren 36 Sportlerinnen und Sportler mit, somit sind wir über 1/3 des Teams für Schleswig-Holstein. Eine grandiose Leistung für unseren Verein.

Mit dabei sind:

Junioren:
Marlene Klupsch, Maja Lewandowska, Maurice Stöffer, Nicardo Pieper und Hannes Callsen.

Senioren:
Jessica Musiolik, Frank Gosch, Tony Hübner, Kevin Bock, Marvin Wanker, Sven-Ole Jannichsen, Michael Klupsch und Max Bliemel.

Jetzt spielt die mA vom Handball die Quali zur SH Liga.

Jetzt spielt die mA vom Handball die Quali zur SH Liga.

 Wenn am Wochenende die Qualifikation der männlichen A-Jugend zur Schleswig-Holstein Liga beginnt, dann ist der TSV Schönberg einer der 19 Bewerber um die 12 Plätze. Die Spielkommission vom Handballverband Schleswig-Holstein hat die 19 Bewerber in 6 Staffeln eingeteilt. Die jeweils Staffel Ersten sind in der ersten Runde bereits für die SH Liga qualifiziert. Das ist der mB vom TSV Schönberg eindrucksvoll gelungen, nun will die mA gleichziehen. Doch mit der HSG Holsteinische Schweiz als Ausrichter und dem TuS Lübeck sind zwei harte Brocken zugelost worden. Beide Gegner haben bereits SH Liga Erfahrung. Der TSV Schönberg hat dazu noch das Handicap, mit dem jüngeren Jahrgang anzutreten. Dennoch wollen Joschua Mayerhoff, Kjell Schröder, Jonah Engels, Jannik Ruddies, Hauke Stiller, Felix Schlüter, Linus Alpen, Kjell-Oke Busse, Leo Schäfer, Ben-Lukas Diestelhorst und 4 aus der B-Jugend  die Herausforderung annehmen. Am Sonntag, 13.00 Uhr, geht es in der Hans-Heinrich Siebert Halle in Eutin gegen die HSG Holsteinische Schweiz los. Danach spielt zunächst die HSG Holsteinische Schweiz gegen TuS Lübeck und im Schlussakkord spielt dann um 16.00 Uhr die TuS Lübeck gegen den TSV Schönberg. In der nächsten Runde geht es dann entweder gegen HSG SWRD, Slesvig IF, HSG Herzhorn/Kollmar oder TSV Ellerau, SG Wift NMS, MTV Lübeck II. Doch am Besten wäre, wenn der TSV Schönberg die Gruppe gewinnt und sich qualifiziert. Viel Glück kann man da nur wünschen!

 

Joschua Mayerhoff als Dirigent und Vollstrecker wird auch am Wochenende bei der Quali zur SH Liga gegen HSG Holsteinische Schweiz und TuS Lübeck gefragt sein.

 

Unterkategorien

Wichtige Information

Aktuelle Öffnungszeiten

Der Geschäftsstelle

Montag: 09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Dienstag: geschlossen

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 09.00 Uhr – 12.00 Uhr

16.00 Uhr – 19.00 Uhr

Freitag: geschlossen

Telefon: 04344 – 3155

geschaeftsstelle@tsvschoenberg.de

TSV Onlineshop

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

reservierung-vereinsbus@tsvschoenberg.de
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.