Weihnachtsturnen 2019

Weihnachtsturnen 2019

Traditionell verabschiedet die Turnabteilung alle Kinder und Jugendlichen mit dem Weihnachtsturnen in die Winterpause.

Auf einer großen Bewegungslandschaft können sich die Kinder und Jugendlichen nach Lust und Laune austoben und ausprobieren. Zum Abschluss kommt der Weihnachtsmann vorbei und überreicht jedem Kind eine Kleinigkeit.

Die Turnabteilung wünscht allen kleinen und Großen Turnern und Turnerinnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Alle Gruppen starten wieder ab dem 07.Januar 2020

Stephanie Krause

Abteilungsleitung Turnen

 

Leistungsturnerinnen erhalten einen neuen Stufenbarren

Leistungsturnerinnen erhalten einen neuen Stufenbarren

Die Leistungsturnerinnen freuen sich im November über einen neuen Stufenbarren. Der vorhandene Stufenbarren war sichtlich in die Jahre gekommen und nicht mehr Wettkampftauglich.

Die Gesamtkosten für so einen Barren belaufen sich auf 4300,- €, die allein aus den vorhandenen Mittel der Turnabteilung nicht leistbar gewesen wären.

Mit Hilfe von Zuschüssen der Gemeinde, dem Landessportverband und den Spenden von Thomas Fettweiss, Olaf Smarsch Tischlerei die Zwei, Annkathrein Kopplin Praxis für Physiotherapie und FEL Ewoldt und Lonnemann GmbH konnte dann der Wunsch nach einem neuen Stufenbarren erfüllt werden.

Wir werden uns bei allen Sponsoren Anfang des Jahres 2020 mit einem kleinen Schauturnen bedanken.

Stephanie Krause

Abteilungsleitung Turnen

Handball-Frauen bezwingen THW Kiel im Team-Work mit 25:19 Toren

Handball-Frauen bezwingen THW Kiel im Team-Work mit 25:19 Toren

Das war kurz vor der Halbzeit-Pause und bis zur44. Minute ein Feuerwerk der Frauenmannschaft vom TSV Schönberg beim 25:19 Erfolg im Heimspiel der Regionsoberliga der HG Region Förde gegen den THW Kiel. Zunächst ging der TSV Schönberg 3:1 in Führung, um in der 15. Minute den 6:6 Ausgleich zu kassieren. Beim 6:8 nahm Trainer Steven Heuer seine erste Auszeit, um Ruhe und Ballsicherheit ins Spiel zu bringen. Danach ging es durch Treffer von Kim Hirsch (4), die nicht zu bremsen war, und Annika Firlus (5), die sich energisch gegen die THW-Abwehr dursetzte, in der 21. Minute zum 11:11 Unentschieden. Doch Jönna Hirsch (5) und Hannah Hebenstein (7) setzten bis zur Halbzeit noch einen drauf und sorgten so für die 14:11 Halbzeitführung. Die Schönbergerinnen ließen sich einfach nicht durch die verworfenen Siebenmeter aus dem Konzept bringen und sorgten mit einer bombensicheren Abwehr sowie einer grandios haltenden Dunja Bode in der 44. Minute für einen 20:14 Vorsprung, der auch in der 55. Minute beim 23:17 noch Bestand hatte. Mit dem Erfolg vor Augen fighteten die Schönberger Frauen um jeden Zentimeter und sorgten über Lena Treichel (1), Pia-Sophie Kapries (1), Susanne Metz (1) und Christine Becker (1) für die nötigen Tore. In den letzten fünf Minuten konnte weder der THW Kiel noch der TSV Schönberg mit spielerischen Mitteln glänzen. Da kam es auf den Siegeswillen und das Durchsetzungsvermögen an. Die Freude über den 25:19 Erfolg war beim TSV Schönberg riesengroß. "Die Zuschauer konnten sehen, dass meine Mannschaft nach der knappen Hinspielniederlage Willens war, Revanche zu nehmen. Die Abwehr hat großartig gearbeitet und meine Rückraumachse mit Annika, Hannah und Susanne zeigte sich in bester Spiellaune und da war noch Kim Hirsch, die nicht zu bremsen war", befand Trainer Steven Heuer nach der Partie. Der TSV Schönberg hat nach 11 Spieltagen 14:8 Punkte und liegt hinter MTV Dänischenhagen, THW Kiel und SG Lütjenburg-Dannau, die alle drei in der Schönberger Sporthalle verloren haben, auf dem 4. Tabellenplatz in der Regionsoberliga der HG Region Förde. Mit diesem tollen Ergebnis als Aufsteiger geht es für die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg erst am Sonnabend, den 11.01.2020, 15.15 Uhr, in der Hans-Geiger-Halle gegen den Ellerbeker TV weiter.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 MTV Dänischenhagen 12 282: 236 18: 6

2 THW Kiel 12 302: 260 17: 7

3 SG Lütjenburg/Dannau 12 269: 244 17: 7

4 TSV Schönberg 11 227: 217 14: 8

HSG Raisdorf-Klausdorf 11 202: 213 14: 8

6 HSG Mönkeberg-Schönkirchen 3 10 193: 180 13: 7

7 Heikendorfer SV 10 154: 168 12: 8

8 Preetzer TSV 2 11 218: 232 10: 12

9 Ellerbeker TV 12 242: 268 5: 19

10 Wiker SV 11 206: 250 4: 18

11 HSG Holstein Kiel/Kronshagen 3 12 61: 88 0: 24

Foto Friese:

Fri Handball TSV Schönberg Frauen Lena Treichel zum 171219

In der Abwehr gefightet und im Angriff ein Tor, Lena Treichel sorgt für Freude beim 25:19 Erfolg der Frauen über den THW Kiel, während Christine Becker (Nr. 28) bewundernd zuschaut.

 

TSV Schönberg II spielt 28:28 gegen den MTV Dänischenhagen II.

Im Heimspiel der Regionsklasse 1 der HG Region Förde lag die zweite Männermannschaft vom TSV Schönberg gegen den MTV Dänischenhagen II in der 44. Minute bereits mit 16:22 Toren hinten, um mit einem Kraftakt und einer Siegchance noch 28:28 Unentschieden zu spielen. Mit Stefan Jordan im Tor und der Rückraumachse Jan-Philipp Willers (1), Jan Anton (3) und Tom Harder (13) lag der TSV Schönberg II zunächst 2:4 hinten. Dann explodierte Tom Harder regelrecht und sorgte fast im Alleingang für die 9:7 Führung in der 18. Minute. Danach konnte die Abwehr vom TSV Schönberg II zwar etliche Bälle erobern, doch im Angriff stachen die Pässe zu den Mitspielern nicht und die Würfe von Max Freitag (5), Sören Köhl und Paul Rieck landeten nicht im Tor. Plötzlich lag der TSV Schönberg II zur Halbzeit mit 12:14 Toren hinten. Bis zur 42. Minute lief der TSV Schönberg mit jetzt Bosse Rose im Tor, Florian Möller (5) auf Rechtsaußen und Marcel Pürwitz (1) auf Linksaußen einem 16:22 Tore-Rückstand hinterher. Als endlich Max Freitag traf, MTV Dänischenhagen an Bosse Rose im Tor scheiterte und Jan Anton den richtigen Torriecher bekam, sorgte der TSV Schönberg II für ein 28:28 Unentschieden in der 59. Minute. MTV Dänsichenhagen verlor noch einmal den Ball und im Gegenzug bekam der TSV Schönberg II einen Siebenmeter zugesprochen. Doch der überragende Tom Harder scheiterte am Torwart von MTV Dänischenhagen II. "Am Ende ein gerechtes Ergebnis. Nun hoffen wir, dass am Dienstag im Nachholspiel gegen den KMTV II uns vielleicht ein Coup gegen den Tabellenführer gelingt", meinte Coach Jan-Philipp Willers nach dem Spiel. Am Dienstag, 20.45 Uhr, ist der Tabellenführer der 1. Regionsklasse der HG Region Förde KMTV II in Schönberg zu Gast.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 Kieler MTV 2 13 350: 287 22: 4

2 FT Vorwärts Kiel 2 11 310: 259 18: 4

3 FT Adler Kiel 12 328: 280 18: 6

4 Wellingdorfer TV 3 13 331: 307 18: 8

5 Polizei SV Kiel 13 325: 278 15: 11

6 MTV Dänischenhagen 2 12 301: 288 14: 10

7 SG Handball Eidertal 2 12 297: 314 11: 13

8 Preetzer TSV 3 13 336: 348 10: 16

9 TSV Plön 2 11 252: 283 8: 14

10 Surendorfer TS 13 319: 340 7: 19

11 SG Kiel-Nord 13 291: 323 4: 22

12 TSV Schönberg 2 12 199: 332 3: 21

Foto Friese:

Fri Handball TSV Schönberg Männer II Marcel Pürwitz zum 171219

Durch das Einlaufen von Außen kommt Marcel Pürwitz frei und steuert sein Tor zum 28:28 Unentschieden im Punktspiel gegen MTV Dänischenhagen II bei.

 

 

Die Handball-Frauen als Aufsteiger mitten drin in der Regionsoberliga.

Die Handball-Frauen als Aufsteiger mitten drin in der Regionsoberliga.

Wer geglaubt hatte, dass die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg als Vizemeister der Regionsliga und Aufsteiger in die Regionsoberliga der HG Region Förde sich mit dem Abstieg auseinandersetzen wird, hat sich getäuscht. Da es nur einen Absteiger gibt und der Wiker SV sowie der Ellerbeker TV abgeschlagen am Tabellenende gastieren, findet sich der TSV Schönberg mit 12:8 Punkten im Mittelfeld wieder. Mit einem Erfolg am Sonntag, 16.00 Uhr, im Heimspiel gegen den THW Kiel könnte die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg plötzlich sogar vorne mitmischen. Immerhin wurden in den letzten beiden Heimspielen jeweils die aktuellen Tabellenführer SG Lütjenburg-Dannau und MTV Dänischenhagen geschlagen. "Diese Mannschaft ist zurzeit zu Allem fähig. Mal sehen, wie wir uns gegen den neuen Tabellenführer THW Kiel präsentieren", meinte Trainer Steven Heuer vor dem Spitzenspiel. Im Hinspiel ging dem TSV Schönberg ab der 20. Minute die Puste aus und der TSV Schönberg verlor nach einem 19:19 Zwischenstand noch mit 21:24 Toren. Das sollte den Schönbergerinnen am Sonntag nicht noch einmal passieren.

 

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 MTV Dänischenhagen 12 282: 236 18: 6

2 THW Kiel 11 283: 235 17: 5

3 SG Lütjenburg/Dannau 11 244: 226 15: 7

4 HSG Mönkeberg-Schönkirchen 3 10 193: 180 13: 7

5 HSG Raisdorf-Klausdorf 10 177: 193 12: 8

6 Heikendorfer SV 10 154: 168 12: 8

7 TSV Schönberg 10 202: 198 12: 8

8 Preetzer TSV 2 10 200: 207 10: 10

9 Ellerbeker TV 11 222: 243 5:17

10 Wiker SV 11 206: 250 4:18

11 HSG Holstein Kiel/Kronshagen 3 12 61: 88 0:24

 

Foto Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg Frauen Pia-Sophie Kapries zum 131219

 

Im Spitzenspiel am Sonntag, 16.00 Uhr, gegen den THW Kiel kommt es auch auf Pia-Sophie Kapries an, die über Rechtsaußen viel Druck machen soll.

Unterkategorien

Wichtige Information

!!!ABGESAGT !!!

die JHV ist abgesagt

bzw wird verschoben.

TSV Onlineshop

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 015161319150
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.