Trotz 27:30 Niederlage gegen TSV Altenholz II Aufstieg steht fest!

Trotz 27:30 Niederlage gegen TSV Altenholz II Aufstieg steht fest!

 

 

Den Aufstieg in die Regionsoberliga der HG Region Foerde hatte die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg bereits mit dem 30:25 Erfolg im Heimspiel gegen den Suchsdorfer SV II realisiert. Das Heimspiel vom 05.05. gegen den TSV Altenholz II musste kurzfristig wegen dem Final Four auf den 02.04. verlegt werden. Dadurch konnte der TSV Altenholz II auf die weibliche A-Jugend zurückgreifen, die 6. in der Oberliga geworden ist. Doch vorher wurde im Heimspiel gegen den Suchsdorfer SV II die Vizemeisterschaft der Regionsliga vom TSV Schönberg perfekt gemacht. Zunächst leistete der Suchdorfer SV II bis zum 3:3 in der 5. Minute noch erheblichen Widerstand. Danach setzte sich die Mannschaft von Trainer Steven Heuer bis zur 12. Minute auf 9:4 deutlich ab. Fast mit dem Pausenpfiff erzielte Kim Sarah Meyer-Hinrichsen das 16:13. Bis zur 44. Minute gelangen Hannah Bach (1), Kim Hirsch (4), Aline Timm (2), Lena Treichel (4), Jönna Hirsch (3), Sarah Hirsch (4), Laura Von brocken, Birte Boche (1), Kim Sarah Meyer-Hinrichsen 1), Hannah Hebenstein (8) mit Torhüterin Dunja Bode ein komfortabler 24:17 Vorsprung, der am Ende den 2. Tabellenplatz und den Aufstieg sicherte. Gleich drei Tage später erfolgte dann das Aufeinandertreffen mit dem TSV Altenholz II, der gleich auf vier A-Jugendliche zurückgreifen konnte, die auch prompt gemeinsamen 16 Tore zum Erfolg beisteuerten. In der ersten Halbzeit gelang dem TSV Schönberg nach dem 6:4 in der 10. Minute, diesen Vorsprung von zwei Toren beim 15:13 in der 23. Minute zu halten. Beim 15:17 kippte die Partie, doch der TSV Schönberg erkämpfte sich eine knappe 19:17 Halbzeitführung. Auch in der zweiten Halbzeit diktierte der TSV Schönberg bis zur 48. Minute das Spiel. Dann konterten die jungen flinken Spielerinnen aus der Oberliga den TSV Schönberg zum 25:25 Ausgleich aus. Irgendwie ging plötzlich bei Hannah Bach (1), Kim Hirsch (2), Dinah Biller, Lena Treichel (2/1), Jönna Hirsch (9/4), Laura Von brocken (3), Kim Sarah Meyer-Hinrichsen, Hannah Hebenstein (7) mit den Torhüterinnen Dunja Bode, Sophie Stoltenberg und Jennifer Richter nicht nur die Ideen, sondern auch die Puste aus. Die Oberliga erfahrenen jungen Altenholzerinnen bestraften jetzt jeden Fehler. Das Spiel ging für den TSV Schönberg zwar 27:30 verloren, doch mithalten und sogar gewinnen war alle Mal drin. „Wir haben lange Strecken das Spiel bestimmt, doch Fehler wurden heute gnadenlos bestraft. Wir freuen uns riesig über die Vizemeisterschaft und blicken optimistisch in die Zukunft“, gaben die Trainer Steven Heuer und Gunnar Dahlmann zu Protokoll.

 

Foto Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg Frauen Ehrung 050419

 

Irgendwie haben die Trainer Gunnar Dahlman und Steven Heuer mit der Frauenmannschaft vom TSV Schönberg - von links Kim Hirsch, Jönna Hirsch, Sophie Stoltenberg, Sarah Hirsch, Aline Timm, Pia-Sophie Kapries, Dunja Bode, Laura Von brocken, Kim-Sarah Meyer-Hinrichsen und Josphine Grippo – die Vizemeisterschaft gebucht. Von der 1. Kreisklasse mit dem Turbo-Fahrstuhl in die Regionsoberliga, das wurde auf der Jahreshauptversammlung des TSV Schönberg entsprechend gewürdigt.

Endlich! Aufstieg der Männer in die Regionsliga perfekt!

Endlich! Aufstieg der Männer in die Regionsliga perfekt!

Der Gegner Wellingdorfer TV IV trat nicht an, also bekam der TSV Schönberg mit seiner 1. Männermannschaft zwei Punkte kampflos gutgeschrieben und schon ist der Aufstieg in die Regionsliga der HG Region Foerde mit 35:1 Punkten perfekt. Der Zweitplatzierte HSG 24109 Mettenhof kann den TSV Schönberg I nicht mehr einholen, da bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählt und da hatten die Schönberger zu Hause die Nase vorn und auswärts spielten sie unentschieden. Als die Nachricht während des Trainings eintraf, war der Jubel und die Freude entsprechend ausgelassen. „Immerhin haben wir zwei Jahre daran gearbeitet und sind nun entsprechend froh, dass es geklappt hat. Nun können wir uns auf das Final Four vorbereiten, wo wir im Halbfinale auf die HSG 24109 I treffen. Wenn Fortuna es will, spielen dann am Sonntag im Finale die beiden Teams aus der Regionsklasse 1 Staffel B TSV Schönberg I und die HSG 24109 II erneut gegeneinander, denn im anderen Halbfinale stehen sich der THW IV und die HSG 24109 II gegenüber. Spannender geht es nicht“, teilte Trainer und Handballobmann Willi Friese mit.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Schönberg

18

17

1

0

580

:

362

35

:

1

2

HSG 24109 2

18

14

3

1

591

:

453

31

:

5

3

Preetzer TSV 4

18

10

3

5

502

:

486

23

:

13

4

Wellingdorfer TV 4

16

9

0

7

368

:

355

18

:

14

5

Surendorfer TS

17

8

2

7

461

:

470

18

:

16

6

Kieler MTV 2

18

9

0

9

493

:

463

18

:

18

7

Gettorfer TV 2

18

8

1

9

477

:

499

17

:

19

8

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 4

18

6

0

12

496

:

512

12

:

24

9

TSV Klausdorf 2

16

4

2

10

388

:

453

10

:

22

10

Polizei SV Kiel 2

19

4

2

13

421

:

523

10

:

28

11

KSV Holstein

18

1

0

17

357

:

558

2

:

34

 

Die mC vom TSV Schönberg hatte es beim SC Fortuna Wellsee nicht leicht, um ihr Punktspiel in der Regionsoberliga der Jugend mit 30:23 Toren zu gewinnen. Die quirligen und spieltechnisch agilen Wellseer Jungs setzten sich immer wieder mit Täuschungshandlungen gegen die manchmal zu vorsichtig agierende Schönberger Abwehr durch. Nach dem 2:2 in der 4. Minute konnte sich der TSV Schönberg zwar bis zur 15. Minute auf 8:4 absetzen, doch zur Halbzeit lag der TSV Schönberg lediglich mit 13:11 Toren vorn. Noch in der 39. Minute klebten die Spieler vom SC Fortuna Wellsee wie Kletten an ihren Gegenspielern. Aus der 19:18 Führung erspielten sich Niklas Kohlmorgen, Jannik Ruddies, Lewin Retzell (3/1), Benny Löptien, Kjell Dittmer (15), Rizwan Assad Ziblo (1), Joschua Mayerhoff (5), Leo Schäfer (1), Jannik Struve, Hannes Sämer (2), Jasper Groth (3) mit Torwart Sekria Faghiri eine komfortable 24:20 Führung. Am Ende gewann der TSV Schönberg recht deutlich mit 30:23 Toren. „Damit hat am Anfang der Saison keiner gerechnet, dass wir lediglich gegen den TSV Plön verlieren würden und als Vizemeister die Serie beenden.“ gab Trainer Willi Friese nach dem Spiel zu Protokoll.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Plön

17

16

0

1

504

:

372

32

:

2

2

TSV Schönberg

18

14

2

2

516

:

397

30

:

6

3

THW Kiel 2

18

14

0

4

591

:

455

28

:

8

4

TV Laboe

18

13

1

4

524

:

418

27

:

9

5

Preetzer TSV

18

10

1

7

520

:

453

21

:

15

6

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

18

6

1

11

378

:

439

13

:

23

7

SG Bordesholm/Brügge 2

18

4

1

13

448

:

540

9

:

27

8

Fortuna Wellsee

16

3

0

13

412

:

534

6

:

26

9

SW Elmschenhagen

17

3

0

14

381

:

506

6

:

28

10

Suchsdorfer SV 2

14

0

0

14

255

:

415

0

:

28

 

Die mE vom TSV Schönberg hatte in seinem Auswärtsspiel der Regionsklasse der HG Region Foerde beim 17:16 Erfolg über den TSV Altenholz II irgendwie die 1. Halbzeit verpennt. Erst nach einem 1:6 Rückstand wachten Rasmus Henrik Behrens, Simeon Gkakos, Jorck Wiesigstrauch (1), Joel Schneider, Johann Bulbeck (2), Felix Cantzler, Hauke Muhs (1), Aaron Gruber, Silas Maaßen (4), Philipp Horn (4), Leon Bölke, Matti Boche (5) und Justin-Frank Fischer auf. Aus dem 8:9 zur Halbzeit wurde eine 13:12 Führung in der 28. Minute. Im Spiel sechs gegen sechs über das ganze Feld ging die Führung noch einmal hin und her. Erst zum Schluss beim Stande von 15:16 sorgten Silas Maaßen und Matti Boche mit ihren Toren für das glückliche 17:16. „Am Ende haben dann die erfahrenen Spieler das Team mitgerissen und den knappen Erfolg ermöglicht“, berichtete Trainer Dietmar Schmitz von der Partie. Nach den Osterferien geht es noch gegen die beiden starken Teams Raisdorfer TSV und Suchsdorfer SV II.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

THW Kiel 2

8

7

0

1

167

:

109

14

:

2

2

Raisdorfer TSV

8

7

0

1

191

:

79

14

:

2

3

TSV Schönberg

8

6

0

2

136

:

105

12

:

4

4

TSV Kronshagen 2

8

5

0

3

175

:

125

10

:

6

5

MTV Dänischenhagen

8

5

0

3

130

:

122

10

:

6

6

TSV Plön

8

4

0

4

104

:

91

8

:

8

7

Suchsdorfer SV 2

8

4

0

4

127

:

123

8

:

8

8

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

9

3

0

6

157

:

146

6

:

12

9

SG Handball Eidertal

8

1

1

6

85

:

162

3

:

13

10

Kieler MTV

9

1

1

7

83

:

248

3

:

15

11

TSV Altenholz 2

8

1

0

7

121

:

166

2

:

14

 

 

Fotos Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg Männer Aufstieg 2019 zum 050419

 

Kampflos zwei Punkte, Aufstieg in die Regionsliga perfekt, da wurde spontan das Training unterbrochen und die Freude über den Aufstieg war bei Paul Freitag und Niklas auf dem Tor, sowie Hannes Gnutzmann, Lars Lindau, Thies Koppenhagen, Phil Tietje, Philipp Setzpfand und Jan Anton stehend von links, davor Hinrich Nebendahl, Tim-Lukas Kapries, Florian Möller, Jascha Sütel, Paul Rieck und Julian Radzwill besonders groß.

 

Weiteres Foto zur Jugend:

 

Fri Handball TSV Schönberg mC zum 050419 (2)

 

Mit 30:6 Punkten hat die männliche C-Jugend mit Niklas Kohlmorgen, Lewin Retzell, Kjell Dittmer, Hannes Sämer, Leo Schäfer, Joschua Mayerhoff, Benny Löptien, Jannik Ruddies, Jasper Groth, Jannik Struve, Rizwan Assad Ziblo, Trainer Willi Friese und davor Torwart Sekria Faghiri die Vizemeisterschaft in der Regionsoberliga der Jugend in Schleswig-Holstein geholt.

Tore satt beim Gewinn der Regionsmeisterschaft durch die mD vom TSV Schönberg

Tore satt beim Gewinn der Regionsmeisterschaft durch die mD vom TSV Schönberg

Das Tore werfen hatte die männliche D-Jugend vom TSV Schönberg im Endspiel um die Regionsmeisterschaft der HG Region Foerde drauf und sicherte sich durch ein 39:36 Tore-Festival über den TSV Altenholz den Titel. Bereits nach 2 Minuten lag der TSV Schönberg mit 2:4 Toren hinten, dann drehte das „magische Dreieck“ Kjell Schröder (18), Jonah Engels (12) und Justus Schröder (8) so richtig auf. Über 8:6 in der 10. Minute hämmerte Kjell Schröder den Ball zur 15:12 Führung ins Altenholzer Gehäuse. Mit Unterstützung von Felix Schlüter (2) und Linus Alpen (1) gelang eine knappe 20:18 Halbzeitführung. Immer wenn der TSV Schönberg aus der dicht gestaffelten Abwehr kam, wurde es für den TSV Altenholz gefährlich. Ergänzt durch Matti Engels, Niklas Jahn und Ruben Mayerhoff sorgte das raffinierte Wechselspiel der Schönberger Truppe für eine 24:20 Führung in der 24. Minute. Der TSV Altenholz überzeugte im individuellen Bereich immer wieder durch Täuschungsaktionen und sorgte so für Gegentore, die in der 28. Minute zum 26:26 Ausgleich führten. Bei einem verworfenen Siebenmeter und einem Latten-Kracher hatte Schönbergers Torwart Felix Ortmann viel Glück. Anschließend leitete er in der 34. Minute die erneute 31:30 Führung ein. Es war einfach traumhaft anzusehen, wie sicher die letzten Tore von Jonah Engels, Kjell Schröder und Justus Schröder bei intensiver Altenholzer Abwehrarbeit letztendlich zum 39:36 Erfolg heraus gespielt wurden. „Den Gewinn der Regionsmeisterschaft durch den TSV Schönberg gleicht einer Sensation im Jugendhandball, denn eigentlich stellen der TSV Altenholz, der TSV Kronshagen oder der THW Kiel meistens die Sieger im Wechsel, nun kommt der Regionsmeister der HG Region Foerde erstmalig aus der fernen Probstei. Ein Zeugnis unserer guten Jugendarbeit und der tollen Einstellung des ganzen Teams“, teilte Trainer Paul Freitag stolz nach er Siegerehrung mit. „Als Kreis- und Regionsmeister wird der TSV Schönberg die Farben der HG Region Foerde und des Kreises Plön bei der Ermittlung des Landesmeisters Ende April vertreten“, teilte Spielwart Ralf Ratje von der HG Region Foerde bei der anschließenden Siegerehrung mit.

 

Foto Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg mD Titel zum 020419

 

oder Foto

 

Fri Handball TSV Schönberg mD zum 020419

 

Der Regionsmeister TSV Schönberg (schwarzes Trikot) mit dem Vizemeister TSV Altenholz bei der Siegerehrung. Unter den Jugendlichen tummeln sich die Meister-Spieler Felix, Kjell, Justus, Linus, Niklas, Ruben, Matti und Torwart Felix Ortman aus der Probstei.

Viele Ehrungen beim TSV Schönberg

Viele Ehrungen beim TSV Schönberg

Der TSV Schönberg und die Gemeinde Schönberg ist eine Liebe auf Gegenseitigkeit. Das machte der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Paustian in seiner Begrüßungsrede deutlich, als er neben dem Bürgermeister Peter Kokocinski und der Bürgervorsteherin Frau Christine Nebendahl auch alle Fraktionsvorsitzenden wie Peter Ehlers (CDU), Klaus Stelck (SPD) und Jürgen Cordts (EIS) begrüßen konnte. Sein besonderer Dank galt aber den Trainern und Übungsleitern, den Eltern und Betreuern, den Sponsoren und Helfern und nicht zu Letzt den über 1.200 Sportlerinnen und Sportlern, die jeden Tag die Sportstätten nutzen oder den TSV Schönberg nach außen bei Wettkämpfen oder mehr vertreten. Hans-Jürgen Paustian hob insbesondere das Pfingsturnier der Fußballabteilung, den Salzwiesenlauf der Strandläufer, den Tag der Jugend , das Laternen laufen und das Weihnachtfest hervor. Erfreulich auch der Zuwachs durch die DART-Sparte und die Sparte „Fußball im Gehen“. „Auch wenn die neue Sporthalle noch Zukunftsmusik ist, so konnte mit dem Einbau der neuen Schließanlage ein erster Schritt in die Zukunft gewagt werden. Aber auch die Zuwegung zum Vereinsheim wurde auf einen ordentlich Zustand gebracht“, ergänzte er seinen Jahresbericht. Im Grußwort der Gemeinde sprach Bürgermeister Peter Kokocinski die gute Zusammenarbeit, die hilfreiche Unterstützung der Jugendarbeit durch den Sport und die Bedeutung des Sportvereins für den Ort Schönberg an. Anschließend kam durch die anstehenden Ehrungen Bewegung in den Laden. Da gab es etliche, die nach vorne mussten, ihren Präsentkorb oder Geschenk entgegenzunehmen sowie anschließend lächelnd in die Kamera schauten. Geehrten wurden bei den Jugendlichen die Kreismeister Bennet Bastian, Yorick Emmen, Alfons Muhs (Tischtennis), Lea Rosenkranz (Schützen) und die männliche Jugend D im Fußball. Bei den Erwachsenen wurden Manfred Budwill, Gerd Stoltenberg, Kurt Heller, Winfried Hudalla, Anja Ganze, Hans-Jochen Mundt, Anke Hilbert, Frank Zitzke (Schützenabteilung) namentlich und persönlich für ihre Leistungen auf Kreis- oder Landesebene geehrt. Dazu gesellten sich dann die Aufstiegsmannschaft der Frauen von der Handballabteilung sowie das Fußballteam Probsteier SG 2012 als Hallenkreismeister 2018. Aber damit war noch lange nicht Schluss, denn jetzt folgten die Ehrungen der verdienten Mitglieder wie Manfred Budwill, Jörg Hilbert (50 Jahre), Edgar Dose, Wilfried Friese, Achim Keller, Gunter Arp, Regina Marks und Hanna Winter (40 Jahre), Hermann Jessin, Telse Paustian und Peter Zimmermann (25 Jahre) für treue Mitgliedschaft im TSV Schönberg. Die nachfolgenden 10 Tagesordnungspunkte wurden dann in trauter Harmonie und mit viel Dank an den scheidenden Kassenwart Mirko Hirsch zügig abgehandelt. Der von Mirko Hirsch zum letzten Mal vorgetragene Kassenbericht mit fast 200.000 Euro Ein- und Ausgaben und dem einkalkulierten Minus von 826,45 Euro war erneut eine Punktlandung mit dem der neue Kassenwart Fabian Hoppe mit Sicherheit gut leben kann. Dass bei den anstehenden Wahlen die Amtsinhaber wie Jochim Brockmann als 2. Vorsitzender, Rainer Wienecke als 3. Vorsitzender und neu im Gremium der 1. Kassenwart Fabian Hoppe durch schnelle Handzeichen immer einstimmig wieder gewählt wurden zeugt von Einigkeit und Kontinuität im TSV Schönberg. Da war es auch selbstverständlich, dass die neuen Abteilungsleiter Katharina Krause (Leichtathletik), Inken Lüttke (Hockey/Floorball), Jannes Hinelmann (Parcour) und Michael Klupsch (DART) einmütig bestätigt wurden. Vom Vorsitzenden Hans-Jürgen Paustian gab es dann doch noch eine Überraschung. Es wurde die Tierverhaltensberaterin mit dem Schwerpunkt Hunde Berti Jungs vorgestellt, die demnächst ein Kurs anbieten wird. Bei der praktischen Vorführung stand natürlich Berti Jungs Hund im Mittelpunkt, während sie hinterher noch viele Fragen beantworten musste.

 

Fotos Friese:

 

Fri TSV Schönberg Kassenwarte Fabian Hoppe und Mirko Hirsch JHV zum 020419

 

Der einstimmig neu gewählte Kassenwart Fabian Hoppe (links) vom TSV Schönberg übernimmt vom scheidenden Kassenwart Mirko Hirsch nicht nur „Größe und große Fußspuren“, sondern ein „gut bestelltes Haus“, wie Mirko Hirsch es zum Abschied ausdrückte.

Fri JHV Ehrungen Mitgliedschaft Willi Friese, Jörg Hilbert, Manfred Budwill, Edgar Dose Achim Keller zum 020419

 

Immerhin 220 Jahre Mitgliedschaft im TSV Schönberg haben Willi Friese (40), Jörg Hilbert (50), Manfred Budwill (50), Edgar Dose (40) und Achim Keller (40) in den Gelenken und dabei können sie sich sicherlich noch an die Turnstätte Stadt Kiel, den alten Sportplatz in der Baumrade und die Entwicklung der Sportstätten auf dem Schulgelände erinnern.

TSV Onlineshop

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 015161319150
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.