Tanz in den Mai

Jahreshauptversammlung 2020

Einladung

zu der am 20. März 2020 um 19 Uhr im Sportheim, Friedhofsweg 8, 24217 Schönberg stattfindenden Jahreshauptversammlung.

 

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

  2. Genehmigung der Tagesordnung

  3. Genehmigung des Protokolls vom 24.März 2019

  4. Gedenken an die verstorbenen Mitglieder

  5. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder

  6. Grußworte der Gäste

  7. Bericht des Vorstandes

  8. Ehrungen

  9. Kassenbericht

  10. Bericht der Kassenprüfer

    1. Entlastung des Kassenwartes

    2. Entlastung des Vorstandes

  11. Wahl eines Kassenprüfers

  12. Neuwahlen der satzungsmäßig ausscheidenden Vorstandsmitglieder:

    1. 1. Vorsitzender

    2. 2. Kassenwart

    3. Schriftwart

  13. Bestätigung der seit der letzten Jahreshauptversammlung neu gewählten Abteilungsleiter

  14. Anträge

  15. Sonstiges

 Anmerkung:

Anträge zu Punkt 13 sind spätestens bis zum 16. März 2020 beim Vorstand/Geschäftsstelle einzureichen. Die Unterlagen zu dieser Sitzung sind ab 02. März 2020 während der bekannten Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle einzusehen.

 

Gemäß § 13 der Satzung wird die Einladung den Mitgliedern durch Veröffentlichung im

Probsteier Herold bekannt gemacht. Unabhängig hiervon bitte ich, die Abteilungsleiter die Einladung in den Abteilungen bekannt zu geben.

 

Mit freundlichem Gruß

 

Hans-Jürgen Paustian

1. Vorsitzender

Immer wieder lockt das Final Four der HG Region Förde.

Immer wieder lockt das Final Four der HG Region Förde.

Wer einmal "Blut geleckt" hat, der setzt alles daran, um wieder beim Final Four der HG Region Förde dabei zu sein. Während die HSG 24109 Mettenhof I beim TSV Schönberg bereits rausgeflogen ist, könnte der THW Kiel IV im Viertelfinale gegen den Suchsdorfer SV II als "Dauerabonnement" es erneut schaffen. Ob die HSG 24109 Mettenhof II es gegen den Tabellenführer der Regionsoberliga MTV Dänischenhagen packt, bleibt sicherlich abzuwarten. Für den Preetzer TSV II oder dem Heikendorfer SV wäre dieTeilnahme sicherlich ein Novum. Der Regionsligist TSV Schönberg trifft im Viertelfinale am 11.03., 20.30 Uhr, in Flintbek auf den Regionsoberligisten SG Handball Eidertal. Es wird ein flottes Spiel mit vielen Torszenen und ein packendes Pokalspiel erwartet, da beide Teams ohne Backe spielen und den schnellen laufstarken Handball bevorzugen. "Wir hoffen, dass viele Fans den Weg nach Flintbek finden, um uns anzufeuern, denn am Final Four der HG Region Förde teilzunehmen, ist immer ein Hightlight der Saison. Und wer die HSG 24109 Mettenhof I aus dem Pokal geworfen hat, sollte auch gegen den Regionsoberligisten SG Handball Eidertal eine echte Chance haben", erklärte Mannschaftsführer Jascha Sütel.

Die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg hat ein Heimspiel gezogen und muss sich gegen die spielstarke Mannschaft von der SG Lütjenburg-Dannau am Freitag, den 13.03., 19.00 Uhr, in der Schönberger Halle durchsetzen. In den anderen drei Begegnungen im Viertelfinale der Pokalrunde der HG Region Förde sind jeweils die Regionsoberligisten klare Favoriten. Der THW Kiel II wird es gegen die SG Raisdorf-Klausdorf genauso schwer haben wie MTV Dänischenhagen II gegen den THW Kiel I. Auch beim Spiel Heikendorfer SV gegen den Wellingdorfer TV haben die Heikendorferinnen die Favoritenbürde. Der TSV Schönberg setzt klar auf den Heimvorteil, muss leider wieder auf etliche Leistungsträgerinnen aus gesundheitlichen Gründen verzichten. "Da die Meisterschaft in weite Ferne gerückt ist, werden wir alles daran setzen, um im Heimspiel gegn die SG Lütjenburg-Dannau zum Erfolg zu kommen. Die Teilnahme am Final Four der HG Region Förde ist einfach ein absoluter Höhepunkt der Saison und da wollen wir hin", meinte Spielerin Kim Hirsch stellvertretend für die Mannschaft. Pikanterweise hatte die HSG 24109 Mettenhof kurz vor Meldeschluss sich für die Ausrichtung des Final Four der HG Region Förde beworben und den Zuschlag erhalten, da die Ausrichtung im Wechsel der beiden Handballverbände Kiel und Plön stattfinden soll. Der TSV Schönberg als erster Kandidat für die Ausrichtung geht dadurch zwar leer aus, hat aber die Chance mit beiden Mannschaften (Frauen und Männer) daran teilzunehmen. Im Gegensatz zur HSG 24109 Mettenhof, die nur noch mit ihrer 2. Männermannschaft vertreten sind und sich im Viertelfinale gegen den Tabellenführer der Regionsoberliga MTV Dänischenhagen durchsetzen müssen.

Foto Friese:

Fri Handball TSV Schönberg zum Pokal zum 060320

Auch im Viertelfinale des Pokalsspiels gegen die SG Handball Eidertal in Flintbek am 11.03.,2030 Uhr, ist Paul Freitag mit seinen Toren über Linksaußen gefragt.

Unglückliche 25:27 Niederlage der mB im Derby gegen HSG Mö/Schö

Unglückliche 25:27 Niederlage der mB im Derby gegen HSG Mö/Schö

Im Hinspiel gab es noch ein Unentschieden, nun freute sich die HSG Mönkeberg/Schönkirchen im Spiel der mB in der Regionsliga SH im Heimspiel über den 27:25 Erfolg gegen den TSV Schönberg. Dabei hatte der TSV Schönberg in der Mönkeberger Halle mit dem 0:3 in der dritten Minute einen Blitzstart hingelegt. Die HSG Mönkeberg-Schönkirchen konterte bis zur 13. Minute mit der 6:4 Führung. Es wurde auf beiden Seiten nun mit Haken und Ösen gekämpft und kein Ball verloren gegeben. Aus dem 11:10 in der 20. Minute wurde dann ein 13:10 für die HSG Mö/Schö zur Halbzeit. Über 15:15 und 18:18 sorgten dann Felix Hahan, Julius Stenzel Fabio Böhm, Sekria Faghiri, Hannes Sämer (3), Kjell Dittmer (5), Cagdas Ciragöz (8), Bennet Eymann, Ali Deaibis (5) und Magnus Hass (4) in der 41. Minute für eine 21:22 Tore Führung. Zwei Hinausstellungen in den letzten Minuten brachten den TSV Schönberg aus dem Rhythmus. Zunächst musste der TSV Schönberg den 25:25 Ausgleich hinnehmen, um anschließend sogar noch in Unterzahl mit 27:25 auswärts zu verlieren. "Das war eindeutig eine knappe Kiste. Die Hinausstellungen hätten nicht nötig getan und haben uns den Sieg gekostet", berichtete Trainer Marcel Pürwitz nach der Partie.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 Slesvig IF 15 547 : 362 26 : 4

2 Preetzer TSV 15 527 : 363 26 : 4

3 THW Kiel 3 15 496 : 406 23 : 7

4 Gettorfer TV 15 469 : 396 21 : 9

5 HSG Mönkeberg-Schönkirchen 15 401 : 401 16 : 14

6 HSG Schleswig 15 374 : 447 13 : 17

7 TSV Schönberg 15 382 : 406 11 : 19

8 Eckernförder MTV 15 340 : 539 6 : 24

9 Suchsdorfer SV 15 376 : 468 5 : 25

10 SG Handball Eidertal 15 391 : 515 3 : 27

Die mC vom TSV Schönberg verlor sein Heimspiel in der Regionsoberliga SH gegen den VfL Bad Schwartau mit 22:27 Toren. Die Konzentration hielt nur bis Mitte der ersten Halbzeit. Aus einer 7:4 Führung in der 13. Minute wurde ein knapper 8:10 Tore Rückstand zur Halbzeit. Bis zur 36. Minute beim Stande von 14:17 schafften es Felix Schlüter (1), Leo Schäfer, Kjell Schröder (6), Jannik Ruddies (3), Niklas Kohlmorgen, Jasper Groth, Joschua Mayerhoff (8), Hauke Stiller (2), Linus Alpen (2) mit Torwart Benny Löptin nicht, den Abstand zu verringern. Zu viele Fehlwürfe führten zu einem 18:24 Rückstand, der im 22:27 Endergebnis mündete. "Wir hatten uns mehr ausgerechnet, doch dazu hätten alle meine Spieler auch ihr Leistungsvermögen abrufen müssen, das war nicht der Fall", teilte Trainer Paul Freitag mit. Am Sonnabend, 14.45 Uhr, spielt die mC auswärts beim Tabellenführerer HSG Schülp/Westerrönfeldt/Rendsburg.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg 13 405 : 291 26 : 0

2 Suchsdorfer SV 13 432 : 327 23 : 3

3 TSV Weddingstedt 13 416 : 352 15 : 11

4 HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen 12 381 : 336 14 : 10

5 HSG Tarp/Wanderup 13 365 : 361 12 : 14

6 HSG Eider Harde 12 356 : 379 9 : 15

7 VfL Bad Schwartau 14 320 : 446 8 : 20

8 TSV Schönberg 13 330 : 410 6 : 20

9 TV Laboe 11 242 : 345 1 : 21

Die mD vom TSV Schönberg setzte im Heimspiel der Regionsklasse der HG Regon Förde seine Siegesserie mit dem 25:16 gegen den Gettorfer TV fort. Doch so leicht, wie es im Hinspiel noch ging, war es im Rückspiel lange nicht. Dazu wirkten die Gettorfer wesentlich aktiver und stellten den TSV Schönberg vor einige Probleme. Aus der 6:4 Führung in der 10. Minute wurde eine knappe 10:9 Halbzeitführung. Erst nach der Halbzeit kam mehr Bewegung in die Aktionen des TSV Schönberg. Mit guten Laufwegen und schönen Toren sorgten Morten Klupsch, Matti Boche (1), Hauke Muhs, Mikojan Sapun, Johann Bulbeck, Ruben Mayerhoff (10), Niklas Jahn (2), Matti Engels (4), Philipp Horn, Henrik Klemusch (6) und Johannes Rösler (2) für einen beruhigenden 16:12 Vorsprung. Tolle Paraden und sicher abgewehrte Bälle von Jarne Steffen im Tor brachten anschließend sogar eine 23:15 Führung, die am Ende zum 25:16 Erfolg führte. "Wir waren erst in der zweiten Halbzeit aktiver und Jarne Steffen im Tor hielt etliche wichtige Bälle", befand Trainer Norbert Horn nach der Partie. Am Sonntag, 10.00 Uhr, geht es in Preetz in der Blandfordhalle im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Preetzer TSV um den möglichen Staffelsieg.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 TSV Schönberg 4 80 : 53 8 : 0

2 Raisdorfer TSV 5 104 : 72 8 : 2

3 Preetzer TSV 5 94 : 67 8 : 2

4 TSV Altenholz 2 5 98 : 97 6 : 4

5 Fortuna Wellsee 5 84 : 68 6 : 4

6 Gettorfer TV 5 71 : 97 4 : 6

7 SG Lütjenburg/Dannau 3 25 : 49 2 : 4

8 Suchsdorfer SV 2 4 68 : 113 2 : 6

9 Heikendorfer SV 8 20 : 28 0 : 16

Die mE vom TSV Schönberg hatte bei der 25:18 Niederlage im Heimspiel der Regionsliga der HG Region Förde zur Halbzeit mit 7:6 Toren noch die Nase vorn, um am Ende gegen den MTV Dänischenhagen mit 15:18 Toren zu verlieren. Ein sensationeller 7:0 Tore Start bescherte der mE in der 17. Minute einen grandiosen Auftakt ins Spiel, doch zur Halbzeit stand es "nur" 7:6 für den TSV Schönberg. Noch in der 30. Minute lagen Mikolaj Sapun (5), Roman Jesse, Moritz von der Heide, Simeon Gkazos (1), Michel Boche (2), Joel Schneider, Johann Bulbeck (1), Aaron Gruber, Matti Boche (6) und Justin-Frank Fischer mit 13:10 Toren in Front. Einige technische Fehler auf Seiten der Schönberger brachte den MTV Dänischenhagen in Ballbesitz zum kontern, so dass in der 33. Minute zum 14:14 Ausgleich eingenetzt wurde. Der TSV Schönberg schaffte die Wende nicht mehr und verlor mit 15:18 Toren gegen MTV Dänischenhagen. "Wir haben zum Schluss der beiden Halbzeiten nicht konsequent weiter gespielt, da war ein Bruch im Spiel", teilte Trainer Dietmar Schmitz mit. Am Sonntag, 15.30 Uhr, ist die mE auswärts im Spiel gegen den TSV Raisdorf gefordert.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 Suchsdorfer SV 6 208 : 65 12 : 0

2 MTV Dänischenhagen 5 123 : 86 8 : 2

3 TSV Schönberg 5 65 : 102 4 : 6

4 Kieler MTV 5 77 : 99 4 : 6

5 TSV Kronshagen 2 6 98 : 169 4 : 8

6 Raisdorfer TSV 5 54 : 104 0 : 10

Selbst die 5 Tore vom Schönberger Kjell Dittmer reichten nicht, um die unglückliche 25:27 Niederlage im Derby der mB gegen die HSG Mö/Schö zu verhindern.

Selbst die 5 Tore vom Schönberger Mikolaj Sapun reichten nicht, um die 15:18 Heimniederlage

Unterkategorien

Wichtige Information

!!!ABGESAGT !!!

die JHV ist abgesagt

bzw wird verschoben.

TSV Onlineshop

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 015161319150
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.