Nach 32:29 Erfolg über Suchsdorfer SV im Halbfinale

Nach 32:29 Erfolg über Suchsdorfer SV im Halbfinale

 

Die mD vom TSV Schönberg wurde mit einem 32:29 Tore Erfolg über den Suchsdorfer SV Staffelsieger in der Zwischenrunde der Meisterschaft in der HG Region Foerde. Nun folgt am Sonnabend in Friedrichsort das Halbfinale gegen den TSV Kronshagen, der in der Parallelstaffel den zweiten Platz errang. Für den TSV Schönberg begann schon nach 8 Minuten beim 5:8 die Aufholjagd. Noch nach 13 Minuten lag der TSV Schönberg mit 8:13 Toren hinten. Trainer Paul Freitag hatte alle Hände voll zu tun, um seine Truppe auf Kurs zu bringen. Zu viele Bälle gingen verloren. Entweder sie landeten am Pfosten oder beim Gegner. Bis zur Halbzeit robbte sich der TSV Schönberg auf 15:16 heran. Im zweiten Durchgang besannen sich dann der überragende Kjell Schröder (13) mit seinem Team auf ihre Qualitäten bei der Balleroberung und holten dann über Jonah Engels (10) und Justus Schröder (9) nicht nur Tor für Tor auf, sondern gingen in der 28. Minute mit 23:20 erstmalig in Führung. Danach wirkte der Suchsdorfer SV ziemlich platt. Mit Felix Schlüter, Johannes Rösler, Jarne Steffen, Matti Engels, Linus Alpen und Niklas Jahn wurde eine stabile Abwehrwand aufgebaut. Was dann noch durch kam, parierte Felix Ortmann im Tor der Schönberger. „Es war zwar nicht alles Gold was glänzte, aber die Jungs haben prächtig gekämpft und sich enormen Respekt erspielt“, teilte Trainer Paul Freitag überglücklich mit. In der anderen Staffel holte sich der TSV Altenholz den Staffel Erfolg knapp vor dem TSV Kronshagen, der den THW Kiel noch hinter sich ließ.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Schönberg

10

10

0

0

341

:

246

20

:

0

2

Suchsdorfer SV

10

8

0

2

248

:

218

16

:

4

3

Fortuna Wellsee

9

5

0

4

245

:

215

10

:

8

4

TSV Kronshagen 2

10

4

0

6

247

:

277

8

:

12

5

MTV Dänischenhagen

10

2

0

8

220

:

246

4

:

16

6

Gettorfer TV

9

0

0

9

150

:

249

0

:

18

 

Die mC vom TSV Schönberg schob sich nach einem deutlichen 30:20 Erfolg über die HSG Mönkeberg-Schönkirchen II in der Regionsoberliga der Jugend auf den zweiten Tabellenplatz vor. Vom Start weg bestimmten Leo Schäfer (4), Kjell Dittmer (12), Jonah Engels (4), Hannes Sämer (5), Jasper Groth, Rizwan Assad Ziblo (1) und Lewin Reatzell (4) das Geschehen auf dem Parkett. Mit Sekria Faghiri stand ein exzellenter Torwart zwischen den Pfosten und die Bewegung im Angriff war für die HSG Mönkeberg-Schönkirchen phasenweise zu schnell. Über 4:1 und 16:6 marschierte der TSV Schönberg zum Halbzeitergebnis von 17:8 Toren. Erst ab der 43. Minute ließ der TSV Schönberg mit Niklas Kohlmorgen, Benny Löptin, Jannik Struve und Jannik Ruddies die Zügel ein wenig schleifen. „Die Jungs zeigten phasenweise wieder traumhafte Kombinationen und sollten die Saison nun mit 26:6 Punkten als sicherer Tabellenzweiter abschließen“, teilte Traienr Willi Friese mit. Am Sonntag, 11.30 Uhr, stellt sich der Tabellenletzte Suchsdorfer SV II in der Schönberger Halle vor.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Schönberg

16

12

2

2

451

:

341

26

:

6

2

TSV Plön

13

12

0

1

394

:

298

24

:

2

3

THW Kiel 2

15

12

0

3

499

:

372

24

:

6

4

TV Laboe

16

11

1

4

467

:

373

23

:

9

5

Preetzer TSV

16

9

1

6

463

:

399

19

:

13

6

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

16

5

1

10

356

:

416

11

:

21

7

SG Bordesholm/Brügge 2

15

4

1

10

380

:

443

9

:

21

8

SW Elmschenhagen

14

3

0

11

320

:

418

6

:

22

9

Fortuna Wellsee

13

2

0

11

330

:

442

4

:

22

10

Suchsdorfer SV 2

12

0

0

12

222

:

380

0

:

24

 

Die mE vom TSV Schönberg schickte den TSV Kronshagen II mit einer 17:14 Niederlage im Heimspiel der Regionsklasse der HG Region Foerde nach Hause. Obwohl sich die Schönberger Nachwuchsspieler im drei gegen drei auf dem Halbfeld bis zur 8. Minute beim 1:3 Rückstand schwer taten, wurde zur Halbzeit noch ein 6:6 erzielt. Im Spiel über das gesamte Feld sorgten dann Mikolay Sapun, Paul Meyer, Hauke Muhs (5), Simeon Gkazos (2), Jorch Wiesigstrauch (1), Joel Schneider, Johann Bulbeck, Felix Cantzler, Leon Bölke, Silas Maaßen (1), Philipp Horn (2), Rasmus Henrik Behrens, Matti Boche (5) und Justin-Frank Fischer (1) bis zur 30. Minute für einen beruhigenden 15:7 Tore Vorsprung. Mit 17:14 wurde nach 40 Minuten vom umsichtigen Schiedsrichter Max Freitag abgepfiffen. „Das war ein sehr lebendiges Spiel mit vielen Höhen und Tiefen, aber wir hatten am Ende die Nase vorn“, teilte Marvin Wegner erfreulich mit. Nun schaut am Sonntag, 10.00 Uhr, der TSV Plön in Schönberg rein.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

THW Kiel 2

6

6

0

0

147

:

86

12

:

0

2

Raisdorfer TSV

6

5

0

1

157

:

58

10

:

2

3

MTV Dänischenhagen

6

4

0

2

86

:

79

8

:

4

4

TSV Schönberg

6

4

0

2

100

:

76

8

:

4

5

TSV Plön

4

3

0

1

46

:

39

6

:

2

6

TSV Kronshagen 2

5

3

0

2

117

:

70

6

:

4

7

Suchsdorfer SV 2

6

3

0

3

94

:

93

6

:

6

8

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

7

3

0

4

133

:

114

6

:

8

9

TSV Altenholz 2

6

1

0

5

89

:

127

2

:

10

10

SG Handball Eidertal

7

0

1

6

68

:

148

1

:

13

 

Kieler MTV

7

0

1

6

53

:

200

1

:

13

 

 

 

Fri Handball TSV Schönberg mD Sttaffelsieger zum 190319

 

Nach dem 32:29 Erfolg beim Suchsdorfer SV jubelten von links Trainer Paul Freitag, Felix Ortmann, Jonah Engels, Kjell Schröder, Linus Alpen, Felix Schlüter, Jarne Steffen, Niklas Jahn, davor Matti Engels, Johannes Rösler und Justus Schröder über den Satfelensieg mit 20:0 Punkten und freuen sich jetzt aufs Halbfinale gegen den TSV Kronshagen.

Und plötzlich ist der Aufstieg so nahe, nach 25:16 Erfolg gegen SC Fortuna Wellsee

Und plötzlich ist der Aufstieg so nahe, nach 25:16 Erfolg gegen SC  Fortuna Wellsee

Die Frauenmannschaft des TSV Schönberg entpuppt sich nach dem 25:16 Erfolg im Regionsligaspiel der HG Region Foerde über SC Fortuna Wellsee bei 24:6 Punkten und Tabellenplatz 2 als echter Aufstiegskandidat in die Regionsoberliga. Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Regionsliga folgt wohl möglich der zweite Aufstieg hintereinander für den TSV Schönberg mit seiner Frauenmannschaft. Dabei hielt SC Fortuna Wellsee bis zum 3:3 in der 9. Minute das Geschehen auf dem Parkett offen. Danach setzten wieder mal Hannah Hebenstein (9/1) und Jönna Hirsch (8/3) in unnachahmlicher Art ihre Akzente im Angriff. Dabei wurden sie tatkräftig in der Abwehr von Hannah Bach, Kim Hirsch (2), Aline Timm, Josephine Grippo (1), Laura Von brocken und Pia-Sophie Kapries (3) unterstützt. In diesem recht hochklassigen Spiel führte der TSV Schönberg zur Halbzeit mit 10:6 Toren. Ab der 40. Minute wurde dieser Vorsprung auf 16:10 und in der 50. Minute auf 20:12 ausgebaut. Es war einfach großartig wie das Umschaltspiel funktionierte und der TSV Schönberg zum 25:16 Erfolg kam. „Ein tolles Spiel von den Mädels, die sich voll in ihre Aufgaben reinknien. Von Aufstieg will ich noch nicht reden, aber wir stehen kurz davor, das stimmt“, teilte Trainer Steven Heuer mit. Nun steht noch am Sonntag, den 24.03, um 18.00 Uhr, in Mönkeberg das Top-Spiel zwischen der ungeschlagenen HSG Mönkeberg-Schönkirchen III auf dem Programm. Da weder der kommende Meister HSG Mönkeberg-Schönkirchen III noch MTV Dänischenhagen II aufsteigen können, da bereits eine Mannschaft aus dem Verein in der Regionsoberliga spielt, sind 5 Punkte Vorsprung bei 3 ausstehenden Spielen gegenüber der SG Handball Eidertal ein Pfund, um den Aufstieg ganz nahe zu sein.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 3

16

16

0

0

451

:

248

32

:

0

2

TSV Schönberg

15

12

0

3

386

:

309

24

:

6

3

SG Handball Eidertal

17

11

1

5

320

:

274

23

:

11

4

MTV Dänischenhagen 2

15

10

0

5

347

:

320

20

:

10

5

Suchsdorfer SV 2

16

7

1

8

372

:

396

15

:

17

6

Fortuna Wellsee

14

5

2

7

274

:

295

12

:

16

7

Ellerbeker TV 2

14

6

0

8

288

:

270

12

:

16

8

TSV Altenholz 2

16

5

1

10

314

:

367

11

:

21

9

Wellingdorfer TV

15

5

0

10

291

:

329

10

:

20

10

TuS Gaarden

15

3

1

11

272

:

326

7

:

23

11

FT Adler Kiel

15

1

0

14

234

:

415

2

:

28

 

Die wA vom TSV Schönberg konnte erstmalig wieder mit Unterstützung von Pia-Sophie Kapries (6) und Josephine Grippo (1) in fast voller Besetzung im Heimspiel der Jugendoberliga gegen die SG Lütjenburg-Dannau antreten. Auch wenn am Ende eine erneute 17:24 Niederlage rauskam, so konnten gerade Carmen Platner, Maya Schmitz (5/3), Hannah Lea Bensien, Svea Klüver (2), Mascha-Lois Mayerhoff, Katarine Wichelmann (1) und Nele Doepner (2) davon profitieren. In der 23. Minute beim 8:9 sah es nach einer Überraschung aus, doch zur Halbzeit lag der TSV Schönberg bereits 8:12 hinten. Der 12:18 Rückstand in der 32. Minute konnte über 16:22 bis zum 17:24 nicht verringert werden. „Wir haben alles versucht, doch am Ende war die Wurfqualität bei der SG Lütjenburg-Dannau etwas besser“, meinte Trainerin Aline Timm nach dem Spiel.

Am Sonntag, 13.00 Uhr, ist die wA in Preetz zu Gast.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

Suchsdorfer SV

15

15

0

0

395

:

211

30

:

0

2

Preetzer TSV

15

14

0

1

472

:

315

28

:

2

3

SG Handball Eidertal

15

10

0

5

410

:

319

20

:

10

4

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

15

8

1

6

350

:

239

17

:

13

5

SG Lütjenburg/Dannau

15

7

0

8

268

:

269

14

:

16

6

HSG Gettorf/Osdorf

15

6

2

7

288

:

343

14

:

16

7

SVT Neumünster

15

6

0

9

269

:

290

12

:

18

8

TSV Altenholz 2

15

4

1

10

292

:

370

9

:

21

9

Wellingdorfer TV

14

1

2

11

233

:

307

4

:

24

10

TSV Schönberg

14

0

0

14

183

:

497

0

:

28

 

 

Foto Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg Frauen Kim Hirsch zum 150319

 

Über Außen mit zwei Toren ist Kim Hirsch immer wieder eine „Bank“ für die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg, wie beim 25:16 Erfolg über SC Fortuna Wellsee.

 

Die mC lässt beim 25:20 Erfolg den TV Laboe in der Tabelle hinter sich

 

Das Heimspiel der mC vom TSV Schönberg in der Jugendoberliga gegen den TV Laobe entpuppte sich beim 25:20 Erfolg zu einem echten Krimi. Bis zur 18. Minute klebten die Laboer an den Schönberger Spielern wie Kletten und sorgten so für viel Wirbel im Spiel. Erst kurz vor der Pause konnten sich Kjell Dittmer (8) und Joschua Mayerhoff (8) von der engen Deckung lösen und aus dem 6:6 einen knappen 8:6 Vorsprung herauswerfen. Während der TV Laboe sein Heil in der Offensive suchte, um die Lauf- und Ballwege der Schönberger ständig zu stören, versuchte der TSV Schönberg mit einer defensiven Variante die quirligen Laboer am Torwurf zu hindern. Dabei unterstützte sie der großartige Torwart Zekria Faghiri, so dass in der 36. Minute endlich ein 16:11 Vorsprung heraussprang. Leo Schäfer (3) und Rizwan Assad-Ziblo leiteten immer wieder geschickt die Ball- und Laufwege ein. Davon profitierten dann Lewin Raetzell (1), Hannes Sämer (4) und Jasper Groth (1) genauso wie Benny Löptien, Linus Alpen, Jannik Struve und Jonah Engels.„Das war ein Großartiges Handballspiel, das von beiden Seiten fair und auf hohem Niveau geführt wurde“, bekannte Trainer Willi Friese nach dem Spiel. Der TSV Schönberg nimmt nun in der Regionsoberliga den 3. Platz nach dem TSV Plön und THW Kiel II ein. Am Sonntag, 12.30 Uhr, geht es nach Mönkeberg zur HSG Mönkerg-Schönkirchen II.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Plön

13

12

0

1

394

:

298

24

:

2

2

THW Kiel 2

14

12

0

2

474

:

342

24

:

4

3

TSV Schönberg

15

11

2

2

421

:

321

24

:

6

4

TV Laboe

15

10

1

4

437

:

348

21

:

9

5

Preetzer TSV

15

8

1

6

463

:

399

17

:

13

6

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

15

5

1

9

336

:

386

11

:

19

7

SG Bordesholm/Brügge 2

15

4

1

10

380

:

443

9

:

21

8

SW Elmschenhagen

14

3

0

11

320

:

418

6

:

22

9

Fortuna Wellsee

13

2

0

11

330

:

442

4

:

22

10

Suchsdorfer SV 2

11

0

0

11

222

:

380

0

:

22

 

Die mD vom TSV Schönberg konnte in der Zwischenrunde der Regionsoberliga der HG Region Foerde mit dem 36:20 gegen den Gettorfer TV einen weiteren Erfolg feiern und fiebert nun dem Halbfinale am 23.03. entgegen. Aus einem 2:2 in der 3. Minute zelebrierten Kjell Schröder (12), Justus Schröder (8) und Jonah Engels (7) schnell ein 5:2 in der 6. Minute und später einen 13:8 Vorsprung. Nach dem 19:11 zur Halbzeit zogen Felix Schlüter , Johannes Rösler, Jarne Steffen, Ruben Mayerhoff (1), Matti Engels (4), Niklas Jahn (3), Henrik Klemusch (1), Nino Reptow mit Torwart Felix Ortmann die Zügel noch mal kräftig an. Über 27:17 konnte der TSV Schönberg am Ende einen nie gefährdeten 36:20 Erfolg feiern. Am Sonnabend, 16.03., 16.20 Uhr, wird sich dann in Suchadorf entscheiden, ob der TSV Schönberg als Tabellenerster oder zweiter die Zwischenrunde abschließt. Der TSV Schönberg kann sich eine Niederlage mit 5 Toren Unterschied in Suchsdorf erlauben. „Natürlich wollen wir nun auch Staffelsieger werden, da lassen wir nichts anbrennen“, ist Trainer Paul Freitag überzeugt.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Schönberg

9

9

0

0

309

:

217

18

:

0

2

Suchsdorfer SV

9

8

0

1

219

:

186

16

:

2

3

Fortuna Wellsee

9

5

0

4

245

:

215

10

:

8

4

TSV Kronshagen 2

9

3

0

6

219

:

253

6

:

12

5

MTV Dänischenhagen

9

2

0

7

196

:

218

4

:

14

6

Gettorfer TV

9

0

0

9

150

:

249

0

:

18

 

Grandioses 32:26 gegen WTV II und Einzug ins Final Four

Grandioses 32:26 gegen WTV II und Einzug ins Final Four

 

Da feierten über 100 Zuschauer den überragenden 32:26 Erfolg der Männermannschaft vom TSV Schönberg über den Wellingdorfer TV II in eigener Halle und gleichzeitig mit den Spielern den Einzug ins Final Four der HG Region Foerde. Den 04. und 05. Mai 2019 sollten sich die Handball verrückten Probsteier und Schönberger notieren, um in eigener Halle also „to huus“ die Hand auf den Pokal der HG Region Foerde zu bekommen. Das war von Beginn an ein temporeiches und hochklassiges Pokalspiel zwischen dem TSV Schönberg und dem Regionsligisten Wellingdorfer TV II mit einem glorreichen Ende für die Schönberger Truppe. Der Tabellenzweite der Regionsliga Wellingdorfer TV II jagte dem TSV Schönberg gleich drei Granaten ins Netz, doch postwendend sorgte Hannes Gnutzmann (10) mit vier Treffern in Folge für die 4:3 Führung in der 4. Minute. Als in der 14. Minute beim 6:7 das Spiel in Richtung Wellingdorf II kippte, besann sich Tim-Lukas Kapries im Tor auf seine Stärken und leitete mit seinen Paraden die Gegenstöße zum 11:11 Ausgleich ein. Bis zur 25. Minute nutzte der TSV Schönberg mit Lars Lindau (2) am Kreis und Jacha Sütel (6/4) über Tempo sowie mit einem immer frecher werdenden Paul Freitag (7) über Linksaußen für eine 14:11 Tore Führung. Der Tabellenzweite der Regionsliga WTV II konnte bis zur Halbzeit auf 13:14 verkürzen. Beim 15:15 in der 35. Minute schien das Spiel erneut in Richtung WTV II zu kippen, dann hatten Philip Lange (3) am Kreis und Niklas Absalon (2) über Rechtsaußen ihre Auftritte und sorgten für eine komfortable 19:15 Führung in der 39. Minute. WTV II blieb stets gefährlich über ihren starken Rückraum, doch Hannes Gnutzmann war Mitte zweiter Halbzeit von den Wellingdorfern einfach nicht zu halten. Seine Anspiele und Tore waren spektakulär und sehenswert. Über 25:17 marschierte der TSV Schönberg mit einem erfahrenen Jan Anton (1), der als Passgeber und Abwehrdirigent seine jungen Mitspieler lenkte, in der 52. Minute zur uneinholbaren 28:21 Führung. Ein Phil Tietje im Tor und Philipp Setzpfand auf Außen setzten die Akzente in den letzten Minuten. „Großartig, wie die Jungs es verstanden, immer wieder den Kreis anzuspielen, oder die Wellingdorfer Abwehr ins Laufen zu bringen. Die einfachen Tore wurden über Tempo erzielt. Da war alles drin, was ein Trainer sich von seiner Mannschaft wünscht“, berichtet Trainer Willi Friese stolz nach dem Spiel. Nun kann das Final Four kommen! Da werden sich am 04. Mai die HSG 24109 Mettenhof I und II, sowie der THW IV und der TSV Schönberg als Gastgeber um den Einzug ins Finale, das dann am 05. Mai stattfindet messen. Parallel streiten sich bei den Frauen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen II und III sowie der THW Kiel und Ellerbeker TV um den Einzug ins Finale.

 

Das Pokal Viertelfinale der HG Region Foerde:

 

 

M-Pok-R

14530183

Di, 26.02.19, 20:40h

140426

Suchsdorfer SV 2

-

HSG 24109

34

:

36

PI

M-Pok-R

14530182

Mi, 27.02.19, 20:00h

140603

HSG Mönk-Schön 4

-

THW Kiel 4

26

:

28

PI

M-Pok-R

14530181

Mi, 27.02.19, 20:20h

140406

HSG 24109 2

-

Kieler MTV

33

:

26

PI

M-Pok-R

14530184

Fr, 08.03.19, 20:15h

140610

TSV Schönberg

-

Wellingd. TV 2

32

:

26

PI

 

Wie hier im Spiel gegen den Preetzer TSV IV war Hannes Gnutzmann mit 10 Toren der überragende Akteur beim 32:26 Erfolg des TSV Schönberg im Pokalviertelfinale über den Wellingdorfer TV II.

Solide Abwehr reichte für einen 26:18 Erfolg gegen FT Adler Kiel

Solide Abwehr reichte für einen 26:18 Erfolg gegen FT Adler Kiel

Mit Ruhm hat sich die Frauenmannschaft vom TSV Schönberg im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FT Adler Kiel nicht gerade bekleckert, aber es reichte zum 26:18 Erfolg und Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes in der Regionsliga der HG Region Foerde. Am Sonntag, 15.00 Uhr, wird die Frauen-Truppe mehr zeigen müssen, um im Heimspiel gegen SC Fortuna Wellsee zu bestehen. Der Tabellenletzte FT Adler Kiel zeigte von Beginn an eine couragierte Spielweise, die zur knappen 6:5 Führung für den TSV Schönberg führte. Erst ein Team-Time-Out von Trainer Steven Heuer rüttelte die Mannschaft auf, um dann zielstrebig mit einer soliden Abwehrarbeit und schnellen Vorstößen ein 11:5 zur Halbzeit vorzulegen. Offensichtlich fand Trainer Steven Heuer auch in der Halbzeit die richtigen Worte, denn bis zur 42. Minute sorgten die Tore von Hannah Bach (2), Josephine Grippo (2/1), Aline Timm (2), Lena Treichel (5), Sarah Hirsch (2/1), Laura Von brocken (2), Birte Boche (1), Pia-Sophie Kapries (1) und natürlich die Goagetterin Hannah hebenstein (9/2) beim 19:9 für einen komfortablen Vorsprung. Als das Spiel in der 49. Minute beim 23:12 für den TSV Schönberg entschieden war, folgten einige katastrophale Fehler im Wurf und Aufbau beim TSV Schönberg. Der Tabellenletzte FT Adler Kiel konnte auf 18:26 verkürzen, aber richtig gefährden konnten die Kieler Mädels den TSV Schönberg in keiner Phase des Spiels. „Ein paar klärende Worte reichten schon, um den Hebel in der Abwehr und im Angriff umzulegen“, bemerkte Trainer Steven Heuer nach der Partie.

Die wA vom TSV Schönberg spielt am Sonntag, 13.30 Uhr, in der Schönberger Sporthalle vor der Frauenmannschaft gegen die SG Lütjenburg-Dannau.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 3

15

15

0

0

410

:

236

30

:

0

2

TSV Schönberg

14

11

0

3

361

:

293

22

:

6

3

SG Handball Eidertal

16

10

1

5

298

:

263

21

:

11

4

MTV Dänischenhagen 2

14

9

0

5

321

:

299

18

:

10

5

Suchsdorfer SV 2

15

7

1

7

357

:

365

15

:

15

6

Fortuna Wellsee

13

5

2

6

258

:

270

12

:

14

7

TSV Altenholz 2

16

5

1

10

314

:

367

11

:

21

8

Ellerbeker TV 2

13

5

0

8

257

:

255

10

:

16

9

Wellingdorfer TV

14

5

0

9

280

:

307

10

:

18

10

TuS Gaarden

14

3

1

10

251

:

300

7

:

21

11

FT Adler Kiel

14

1

0

13

222

:

374

2

:

26

 

 

Foto Friese

 

Fri Handball TSV Schönberg Frauen Aline Timm zum 080319

 

Bereits gegen TuS Gaarden war Aline Timm erfolgreich und nun auch gegen FT Adler Kiel versenkte sie gleich 2 Bälle im gegnerischen Netz beim 26:18 Erfolg.

Die mD nach 39:20 Erfolg über MTV D`hagen im Halbfinale und Kreismeister

 

Nach dem deutlichen 39:20 Erfolg der mD vom TSV Schönberg in der Zwischenrunde der Meisterschaft der HG Region Foerde über den MTV Dänischenhagen geht es am 23.03. nach Friedrichsdort zum Halbfinale, nur der Gegner steht noch nicht fest. In der parallel Staffel konnte der THW Kiel einen Kantersieg gegen den TSV Kronshagen einfahren, dadurch könnte der Tabellenzweite TSV Kronshagen bei 14:4 Punkten noch raus fliegen, wenn sie gegen den Tabellenführer TSV Altenholz ebenfalls verlieren sollten. Dann käme es am 23.03. in Friedrichsort im Halbfinale zur Begegnung TSV Schönberg gegen den THW Kiel. Spannender geht es bei der mD nicht mehr! Um so unspektakulärer verlief das Heimspiel gegen den MTV Dänischenhagen, der lediglich bis zur 5. Minute beim 4:4 mithalten konnte. Anschließend zogen Kjell Schröder (15), Jonah Engels (11), Justus Schröder (7), Linus Alpen (4), Matti Engels (1) und Ruben Mayerhoff (1) mit Unterstützung von Felix Schlüter, Jarne Steffen bis zum Halbzeitstand von 24:12 ein Feuerwerk der Handballkunst auf. Auch im zweiten Durchgang setzten nur die Schönberger Spieler Akzente. Aus einem 32:15 Vorsprung wurde ein klarer 39:20 Erfolg und die Kampfansage an den Suchsdorfer SV, mit dem letzten Staffelspiel in Suchsdorf auch die Staffelmeisterschaft zu erringen. „Teilweise war das schon großes Handball einmal eins, was die Jungs auf dem Parkett zeigten“, berichtete Trainer Paul Freitag stolz über seine Jungs. Am Sonnabend, 16.03., 16.20 Uhr, steigt das große Duell in Suchsdorf.

 

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Schönberg

8

8

0

0

273

:

197

16

:

0

2

Suchsdorfer SV

8

7

0

1

195

:

166

14

:

2

3

Fortuna Wellsee

8

4

0

4

214

:

190

8

:

8

4

TSV Kronshagen 2

8

3

0

5

194

:

222

6

:

10

5

MTV Dänischenhagen

8

2

0

6

176

:

194

4

:

12

6

Gettorfer TV

8

0

0

8

130

:

213

0

:

16

 

Parallel Staffel

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TSV Altenholz

8

8

0

0

311

:

154

16

:

0

2

TSV Kronshagen

9

7

0

2

311

:

192

14

:

4

3

THW Kiel

9

6

0

3

304

:

187

12

:

6

4

HSG Mönkeberg-Schönkirchen

8

4

0

4

181

:

125

8

:

8

5

TSV Altenholz 2

9

1

0

8

116

:

325

2

:

16

6

THW Kiel 2

9

0

0

9

103

:

343

0

:

18

 

 

Die mE vom TSV Schönberg überrannte im Auswärtsspiel der Regionsklasse der HG Region Foerde den Kieler MTV mit 20:8 Toren und schob sich weiter in der Tabelle nach oben. Von Beginn an warfen, tricksten und spielten Philipp Horn (4), Matti Boche (6), Johann Bulbeck (2) und JustinFrank Fischer (2) den KMTV mit 7:0 an die Wand. Anschließend ließen es Mikolay Sapun (1), Moritz Arndt von der Heide, Rasmus Henrik Behrens, Joel Schneider und Jorck Wiesigstrauch (1) etwas ruhiger angehen. Zur Halbzeit führte der TSV Schönberg bereits mit 11:2 Toren. Im zweiten Durchgang über das ganze Feld sorgten dann Felix Cantzler und Hauke Muhs (2) für einen 12:7 Vorsprung, der vom Team auf 20:8 ausgebaut werden konnte. „Da war viel vom Training zu sehen. Das Werfen und die Balleroberung hatten schon gute Qualität“, meinte Trainer Dietmar Schmitz nach dem Spiel. Für die mE geht es erst am 17.03., 11.00 Uhr, in eigener Halle gegen den TSV Kronshagen II weiter.

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

THW Kiel 2

5

5

0

0

124

:

67

10

:

0

2

Raisdorfer TSV

5

4

0

1

129

:

54

8

:

2

3

MTV Dänischenhagen

6

4

0

2

86

:

79

8

:

4

4

TSV Kronshagen 2

4

3

0

1

103

:

53

6

:

2

5

TSV Schönberg

5

3

0

2

83

:

62

6

:

4

 

Suchsdorfer SV 2

5

3

0

2

75

:

70

6

:

4

7

TSV Plön

3

2

0

1

29

:

26

4

:

2

8

HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2

5

2

0

3

102

:

81

4

:

6

9

TSV Altenholz 2

5

1

0

4

73

:

109

2

:

8

10

SG Handball Eidertal

6

0

1

5

64

:

120

1

:

11

11

Kieler MTV

7

0

1

6

53

:

200

1

:

13

 

 

Die Mini-Mannschaft vom TSV Schönberg raffte sich trotz Krankheitsfälle und Terminprobleme auf, um in der Coventry Halle in Kiel am Mini Turnier der HG Region Foerde teilzunehmen. Gleich im ersten Spiel gegen den Kieler MTV sorgten die Tore von Michel, Hannes, Momme, Hauke, Finn, Lasse und Jönna für einen knappen 12:9 Erfolg. Noch größer war die Freude, als anschließend ein deutliches 13:2 Ergebnis im Spiel gegen den Suchsdorfer SV II erzielt wurde. „Es ist immer wieder eine Freude, den Ehrgeiz der Kinder zu sehen, um so ein Spiel auch zu gewinnen, obwohl das Spiel selber im Mittelpunkt stehen sollte“, teilte Trainer Lennart Bossen mit.

 

Foto Friese:

 

Fri Handball TSV Schönberg Mini Truppe zum 080319

Für den 13:2 Erfolg gegen den Suchsdorfer SV sorgten Michel, Hannes, Momme, Hauke, Finn, Lasse und Jönna beim Mini Turnier vom TSV Schönberg.

 

Sparkasse

TSV Auto

TSV Bus Termine

Whatsapp 016099626620
  
:

Copyright © 2018. All Rights Reserved.